TS_WebBanner_600x100_Tuev_01

Gelaserte Dunlop-Motorradreifen für Custom-Maschine

, ,

Im Auftrag der niederländischen Motorradbekleidungsmarke Rev’it hat der dänische Tuner Wrenchmonkees eine stark modifizierte Custom-Version der turbogeladenen Kawasaki H2 auf die Räder gestellt. Das Projekt wird von Dunlop mit einer besonderen Art von Motorradreifen unterstützt, die sich durch ein ganz spezielles Laufflächendesign auszeichnen: Nach Wrenchmonkees-Designideen entwickelte das Advanced Design Studio der Goodyear-Dunlop-Gruppe in Luxemburg eine Version von Dunlops Semi-Slick „GP Racer D212“, bei dem die Lauffläche mittels Lasertechnologie mit sechseckigen Noppen versehen wurde. Das in Anlehnung an das Wrenchmonkees-Logo ausgewählte Muster wird dabei zur Reifenschulter hin immer größer und dichter, während zugleich das Signet von Auftraggeber Rev’it in verschiedenen Größen über die gesamte Lauffläche verteilt erscheint. Bei Dunlop sieht man in diesem Custom-Reifen mehr als eine Fingerübung, schließlich werde damit gezeigt, was in Sachen Laufflächendesign so alles möglich ist. In natura zu sehen geben wird es die Maschine mit den gelaserten Designreifen übrigens erstmals bei dem Event „Wheels & Waves“, das vom 14. bis zum 18. Juni in Biarritz und Umgebung an der französischen Atlantikküste stattfindet. Für später sind seitens Rev’it aber wohl noch diverse weitere Showtermine auf verschiedenen Veranstaltungen/Motorradtreffen geplant. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.