Autopromotec meldet Rekordzahlen – Weitere Internationalisierung

Freitag, 2. Juni 2017 | 0 Kommentare
 
Zur diesjährigen Autopromotec kamen immerhin 113.616 Fachbesucher nach Bologna und damit 9,3 Prozent mehr als vor zwei Jahren
Zur diesjährigen Autopromotec kamen immerhin 113.616 Fachbesucher nach Bologna und damit 9,3 Prozent mehr als vor zwei Jahren

Die diesjährige Autopromotec hat alle bisherigen Rekorde in den Schatten gestellt. Wie die Veranstalter der Messe mitteilen, kamen dieses Jahr 113.616 Fachbesucher Bologna Trade Fair Center, was einer Steigerung von 9,3 Prozent gegenüber der Autopromotec 2015 entspricht. Dabei kamen 90.061 Besucher aus Italien, also 79,3 Prozent. Während die Steigerung der Besucherzahlen italienischer Besucher mit 8,1 Prozent errechnet wird, legten die internationalen Besucher gegenüber der vorangegangenen Messe um immerhin 14,09 Prozent zu – die Autopromotec wird immer internationaler, interpretieren die Messeveranstalter diese Zahlen. Ebenfalls auf der Messe: 422 Fachjournalisten, von denen immerhin jeder Dritte aus dem Ausland kam.

Wie die Veranstalter Messe weiter berichten, sei von den Besuchern der Messe insbesondere das umfassende Rahmenangebot an Vorträgen und Praxistrainings sehr gut angenommen worden. Unter dem Titel „AutopromotecEDU“ fanden in Bologna an den fünf Messetagen 93 entsprechende Veranstaltungen statt, mit denen 2.900 Branchenexperten zu verschiedenen Themen erreicht werden konnten – ebenfalls ein Rekord. Aber auch die digitale Reifenweite der Messe könne sich sehen lassen, wie die Veranstalter weiter mitteilen. So sei die Internetseite der Autopromotec in der Messewoche Ende Mai immerhin von 182.609 sogenannten Unique Visitors besucht worden, die dort knapp zwei Millionen Seitenaufrufe generierten. Flankiert worden seien diese starken Zugriffe durch eine entsprechende Präsenz der Messe in den sozialen Netzwerken.

Im Mittelpunkt der diesjährigen 27. Autopromotec: Innovation, Technologie und Internationalisierung

Im Mittelpunkt der diesjährigen 27. Autopromotec: Innovation, Technologie und Internationalisierung

Renzo Servadei, CEO der Autopromotec, zieht entsprechend der vorliegenden Zahlen eine positive Bilanz der am 28. Mai zu Ende gegangenen 27. Autopromotec: „Die überaus hohen Besucherzahlen ermutigen uns darin, wie bisher weiterzumachen und dabei das hohe Qualitätsniveau der ausgestellten Produkte und der Messethemen – im Rahmen von AutopromotecEDU – aufrecht zu erhalten. Die führenden Unternehmen des Automobilen Aftermarkets, die auf der Autopromotec 2017 ausgestellt haben, haben ihrerseits die erfolgreichen Ergebnisse beflügelt, die die Messe erreicht hat. Und die vorliegenden Daten zeigen, dass dieses Marktsegment stark wächst.“

Emanuele Vicentini, Brand Manager der Autopromotec, unterstricht seinerseits die wachsende internationale Bedeutung der Messe in Bologna: „Das Wachstum bei den internationalen Ausstellern, mehr noch, bei den internationalen Besuchern, stärkt die Position der Autopromotec als weltweit anerkanntes Event im internationalen Messekalender. Das Projekt, Allianzen mit verschiedenen Verbänden einzugehen, zeigt die ersten konkreten Ergebnisse. Es ist jetzt unsere Herausforderung, die Internationalisierung der Autopromotec weiter voranzutreiben.“

Den Veranstaltern zufolge könne die Ende Mai zu Ende gegangene 27. Autopromotec unter drei Schlagwörtern zusammengefasst werden: Innovation, Technologie und Internationalisierung.

Der Erfolg der diesjährigen Ausgabe der Messe lässt die Erwartungen an die nächste, dann 28. Autopromotec keimen, so die Veranstalter, die hoffen, die Messe noch einmal attraktiver und größer zu machen. Die nächste Autopromotec findet vom 22. bis 26. Mai 2018 wieder im Bologna Trade Fair Center statt. ab

 

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Markt, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *