Pirelli zeigt Flagge beim „Deutschen Diversity-Tag 2017“

Donnerstag, 1. Juni 2017 | 0 Kommentare
 
Wolfgang Meier, Geschäftsführer Personal und Organisation Pirelli Deutschland, Michael Wendt, Geschäftsführer Technische Ressorts, Pirelli Deutschland, Frank Wiedemann, St. Josephshaus Kinder- und Jugendhilfezentrum (von links) zeigen beim „Deutschen Diversity-Tag 2017“ Flagge für Vielfalt im Pirelli-Reifenwerk in Breuberg
Wolfgang Meier, Geschäftsführer Personal und Organisation Pirelli Deutschland, Michael Wendt, Geschäftsführer Technische Ressorts, Pirelli Deutschland, Frank Wiedemann, St. Josephshaus Kinder- und Jugendhilfezentrum (von links) zeigen beim „Deutschen Diversity-Tag 2017“ Flagge für Vielfalt im Pirelli-Reifenwerk in Breuberg

Toleranz und ein vorurteilsfreies Miteinander am Arbeitsplatz standen im Mittelpunkt des „Deutschen Diversity-Tages 2017“ am 30. Mai. Dem Motto „Flagge zeigen für Vielfalt“ folgten bundesweit mehrere Tausend Unternehmen. Mit vielfältigen Aktionen warben sie dafür, jeden Mitarbeiter wertzuschätzen, ungeachtet des Geschlechts, des Alters, der Nationalität, der ethnischen Herkunft, der Religion, der sexuellen Orientierung oder einer Behinderung. Wie bereits in den Vorjahren beteiligte sich ebenfalls die Pirelli Deutschland GmbH am Aktionstag. Diesmal hatten die Verantwortlichen eine unterhaltsame Ausstellung für die Belegschaft im Werk Breuberg organisiert. Gezeigt und erläutert wurden Zeichnungen und Bilder, die acht bis zwölfjährige Kinder der Mitarbeiter von Pirelli Deutschland Anfang Mai gemalt hatten. „Darin vermitteln sie ihre Eindrücke von der enormen Vielfalt der Belegschaft, die sie zuvor während einer Werksführung erlebt hatten“, heißt es dazu in einer Mitteilung. So arbeiten bei Pirelli Deutschland rund 2.250 Mitarbeiter aus 24 Ländern auf vier verschiedenen Kontinenten. Die Altersstruktur der Belegschaft reicht von 16 bis 65 Jahren.

Unterhaltsam und bunt: Kinder von Pirelli-Mitarbeitern in Breuberg zeichneten und malten für eine Ausstellung

Unterhaltsam und bunt: Kinder von Pirelli-Mitarbeitern in Breuberg zeichneten und malten für eine Ausstellung

Die Bilder und Plakate, versehen mit Fotografien der jungen Künstler, fanden bei den Betrachtern großen Anklang und boten Anlass für zahlreiche Diskussionen über das Thema Diversität. Anlässlich der Ausstellung fand außerdem eine Spendenaktion statt, deren Erlös der integrativ arbeitenden Einrichtung St. Josephshaus Kinder- und Jugendhilfezentrum gemeinnützige GmbH in Groß-Zimmern nahe Breuberg zugutekommt. Die Jugendhilfeeinrichtung unterstützt Kinder und Jugendliche im Raum Darmstadt-Dieburg und dem Odenwaldkreis, „wenn es in der Schule kriselt, die Familie nicht mehr zurecht kommt oder sie nicht mehr wissen, wie es weitergehen soll“, erläuterte Frank Wiedemann, der für die Organisation den symbolischen Scheck über 1.500 Euro aus den Händen von Wolfgang Meier, Geschäftsführer Personal und Organisation Pirelli Deutschland, entgegennahm. ab

 

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *