Giti Tire zeigt erstmals neue Giti-Genesis-Runderneuerte auf CV Show

Auf der jüngsten Commercial Vehicle Show im britischen Birmingham stellte Giti Tire Europe erstmals sein neues Runderneuerungsangebot für den europäischen Markt vor: Giti Genesis. Auf der Messe Ende April erläuterte Tony McHugh, beim Hersteller verantwortlicher TBR Sales & Marketing Director UK, im Gespräch mit der NEUE REIFENZEITUNG die Hintergründe hinter der mit der Einführung von Genesis gleichzeitig vollzogenen Umbenennung der runderneuerten Lkw-Reifen von Giti Tire. Der Hersteller will sein Runderneuerungsangebot bekanntlich europaweit einführen. Dazu brauche man einen Markennamen, der aber auch über alle Sprachgrenzen hinweg eingängig ist, so McHugh, und das sei für die 2012 eingeführte Marke GT Ree Tread eben nicht gegeben gewesen. Unter dem Namen Giti Genesis stehe einer europaweiten Expansion nunmehr zumindest namentlich nichts mehr im Wege; GT Ree Tread wurden lediglich in Großbritannien produziert und vermarktet. Wie McHugh weiter betont, passe die Marke Giti Genesis außerdem perfekt zur Nutzfahrzeugreifenmarke Giti, wie der Hersteller sie auf der Reifen-Messe im vergangenen Jahr als einzige Marke des Unternehmens in dem Segment präsentiert hatte. Derzeit im Genesis-Angebot seien McHugh zufolge der GDR690 für die Antriebsachse in 295/80 R22,5, 315/70 R22,5 und 315/80 R22,5 sowie der GTR990 für Trailerachsen in 385/65 R22,5. Wichtig dabei: Die Reifen werden ausschließlich auf Original-Giti-Karkassen runderneuert. akb/ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.