Elektromobilität: Continental vereinbart strategische Kooperation mit Baidu und NIO

Donnerstag, 1. Juni 2017 | 0 Kommentare
 
Frank Jourdan, Continental-Vorstandsmitglied und Leiter der Division Chassis & Safety (links), und Qi Lu, Group President und COO von Baidu, einem der größten Internetunterenehmen Chinas, vereinbarten gestern in Berlin eine strategische Kooperation
Frank Jourdan, Continental-Vorstandsmitglied und Leiter der Division Chassis & Safety (links), und Qi Lu, Group President und COO von Baidu, einem der größten Internetunterenehmen Chinas, vereinbarten gestern in Berlin eine strategische Kooperation

Die Continental hat eine strategische Kooperationsvereinbarung mit Baidu unterzeichnet, einem der größten Internetunternehmen Chinas. Ziel ist es, eine umfassende strategische Kooperation in den Bereichen automatisiertes Fahren, vernetzte Fahrzeuge und intelligente Mobilitätsdienste aufzubauen. Frank Jourdan, Continental-Vorstandsmitglied und Leiter der Division Chassis & Safety, und Qi Lu, Group President und COO von Baidu, nahmen an der Vertragsunterzeichnung gestern in Berlin teil. Continental und Baidu werden ihren Technologieaustausch ausweiten, indem sie gegenseitig die jeweiligen Wettbewerbsvorteile in den Bereichen Automobilelektronik bzw. Internettechnologien nutzen und eine leistungsstarke technische Allianz eingehen, wie es dazu in einer Mitteilung heißt. Durch Nutzung komplementärer Ressourcen und technologischen Know-hows möchten beide Partner Technologien, Produkte und Geschäftsmodelle entwickeln, um umfassende und zuverlässige Lösungen für automatisiertes Fahren, vernetzte Fahrzeuge und intelligente Mobilitätsdienste bereitzustellen.

„Continental entwickelt und liefert wegweisende Technologien und Dienste für die Mobilität von morgen. Baidu ist eines der wichtigsten Internetunternehmen Chinas. Mit unserer strategischen Zusammenarbeit werden wir intelligente Mobilität einen großen Schritt voranbringen“, kommentierte Dr. Elmar Degenhart, Vorstandsvorsitzender von Continental, die Gründung der strategischen Kooperation.

„Künstliche Intelligenz birgt ein großes Potenzial für soziale Entwicklungen und eines der vielversprechendsten Einsatzgebiete sind intelligente Fahrzeuge. Die Zusammenarbeit mit Continental hat zum Ziel, intelligente Systeme in der Automobilindustrie voranzubringen und ein neues Ökosystem für intelligente Mobilität und automatisiertes Fahren zu schaffen, das sowohl der bestehenden Industrie zugutekommt als auch den Weg für neue Industrien ebnet“, betont Qi Lu,Group President und COO von Baidu.

Im Rahmen der Vereinbarung werden sich Continental und Baidu gemeinsam Bereichen widmen wie Sensorik und Software für Fahrerassistenzsysteme und automatisiertes Fahren, Anwendungen für die Apollo-Plattform von Baidu – einschließlich künstliche Intelligenz, Cyber Security und vernetzte Autos – sowie Straßenversuchen und Datenerfassung und -analyse für das automatisierte Fahren.

Gleichzeitig hat die Continental auch eine strategische Kooperationsvereinbarung mit NIO unterzeichnet, einem global aufgestellten Start-up für Elektrofahrzeuge, das 2014 in Shanghai gegründet wurde. Die beiden Unternehmen werden eng im Bereich reiner Elektrofahrzeuge sowie in anderen relevanten Forschungsfeldern wie intelligente Transportsysteme und automatisiertes Fahren zusammenarbeiten. Ziel ist, eine langfristige und stabile Partnerschaft aufzubauen. Im Rahmen der Vereinbarung werden Continental und NIO gemeinsam an neuen Fahrzeugplattformen von NIO arbeiten. In einem ersten Schritt wird Continental Fahrzeugkomponenten wie Luftfedersysteme und Reifen für den vollelektrischen Geländewagen ES8 liefern. Frank Jourdan, Continental-Vorstandsmitglied und Leiter der Division Chassis & Safety, und William Li, Gründer und Vorsitzender von NIO, unterzeichneten das Abkommen am Mittwoch in Berlin.

„Die Autos der Zukunft werden elektrisch fahren. Dazu voll vernetzt und automatisiert. Wir rechnen 2025 mit einem Marktanteil für rein elektrische Antriebe in Höhe von etwa zehn Prozent. Continental ist gut aufgestellt, um diese zukünftigen Anforderungen an automobile Antriebssysteme zu erfüllen. Bereits heute ist China einer der führenden Märkte für Elektrofahrzeuge. Unsere Zusammenarbeit mit NIO wird dazu beitragen, die Entwicklung von Elektrofahrzeugen voranzutreiben und den chinesischen Markt für Elektrofahrzeuge zu stärken“, sagte Dr. Elmar Degenhart, Vorstandsvorsitzender von Continental.

„Wir freuen uns sehr darauf, mit Continental als Partner an einer Reihe von Projekten zu arbeiten. Unsere Zusammenarbeit erstreckt sich über die Bereiche automatisiertes Fahren sowie Lade- und Batterietechnologie. Ziel ist, unseren Kunden einzigartige Dienstleistungen und Erfahrungen zu bieten“, erläuterte William Li, Gründer und Vorsitzender von NIO.

Continental und NIO planen, zeitnah ein Verfahren zum Informationsaustausch über Kommunikationskanäle auf verschiedenen Ebenen einzuführen. Dabei sollen regelmäßig technische Informationen ausgetauscht werden, um gemeinsam maßgebliche Verfahrens- und Qualitätsstandards festzulegen. Außerdem haben beide Seiten vereinbart, Kooperationsplattformen in den Bereichen Markenförderung, Produktmarketing, Technologieförderung, Qualitätstrainings, Kundendienst und Talentförderung einzurichten. Beide Unternehmen werden darüber hinaus einen detaillierten Aktionsplan erarbeiten und die Vertiefung der strategischen Zusammenarbeit eruieren.

NIO und Continental arbeiten seit der Gründung von NIO im Jahr 2014 bereits in zahlreichen Bereichen zusammen. So werden bereits erste Produkte und Dienstleistungen von Continental in NIOs erstem Serienfahrzeug – dem ES8 – zum Einsatz kommen, dessen Verkaufsstart für 2018 geplant ist. Im Rahmen der Vereinbarung werden Continental und NIO zudem gemeinsam an neuen Fahrzeugplattformen von NIO arbeiten. Hierzu gehören Fahrzeugtechnologien wie drahtloses Laden, automatisiertes Fahren, digitales Cockpit, Bremssysteme der nächsten Generation und Luftfedersysteme. ab

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *