Neue Fabrik: Linglong zieht selbst Standorte in Westeuropa in Betracht

Mittwoch, 31. Mai 2017 | 0 Kommentare
 

Dass Shandong Linglong eine Produktionsstätte in Europa aufbauen will und derzeit nach einem geeigneten Standort sucht, ist bekannt. Anlässlich der Autopromotec in Bologna sprach die NEUE REIFENZEITUNG mit Vertretern des chinesischen Reifenherstellers und erfuhr, dass selbst Standorte in Westeuropa für die Errichtung einer Fabrik grundsätzlich in Frage kämen. So hieß es in Bologna etwa, man ziehe selbst Belgien als möglichen Standort in Betracht. Unterdessen ist bekannt geworden, dass Wang Feng, Chairman von Shandong Linglong, kürzlich mit dem tschechischen Präsidenten Miloš Zeman zusammenkam. Bei dem persönlichen Gespräch in Peking habe der Politiker zugesichert, die tschechische Regierung werde dem Hersteller „ihre volle Unterstützung“ in Bezug auf etwaige Investitionsentscheidung geben. Nur wenige Tage nach diesem Treffen, hatte Wang außerdem den slowakischen Botschafter in China in der Unternehmenszentrale in Zhaoyuan (Shandong-Provinz) zu Gast. Auch dieser habe seine Hilfe bei Linglongs Bauplänen zugesagt. ab

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *