Alexander Mihm zum „Held der Straße“ des Monats April gekürt

Wie erst jetzt bekannt wurde, haben Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) im Rahmen ihrer gleichnamigen Verkehrssicherheitsaktion, bei der allmonatlich mutige und selbstlose Helfer in Not geratener Verkehrsteilnehmer für ihren vorbildlichen Einsatz geehrt werden, auch im April einen „Held der Straße“ gekürt: Alexander Mihm. Der 50-Jährige hatte im Dezember vergangenen Jahres einen Verunglückten aus seinem brennenden Fahrzeug gerettet. Das vor ihm auf der B275 zwischen Hartmannshain und Grebenhain fahrende Auto war zuvor gegen ein Baum geprallt, nachdem der Wagen durch eine Kollision mit einem Wildschwein von der Straße abgekommen war. Der Fahrer konnte sich aufgrund seiner Verletzungen nicht mehr aus eigener Kraft aus seinem sofort in Brand geratenen Auto befreien – nur durch Mihms Hilfe war es ihm möglich, das in Flammen stehende Fahrzeug gerade noch rechtzeitig zu verlassen. „Ich würde jederzeit wieder anhalten, um zu helfen“, sagt der mutige Helfer, der für sein engagiertes Handeln zum „Held der Straße“ des Monats April gekürt wurde. Wie es vonseiten des Reifenherstellers heißt, sollen auch weiterhin Monat für Monat solch vorbildliche Helfer wie er im Rahmen der „Held-der-Straße“-Aktion gewürdigt werden, die unter der Schirmherrschaft des Bundesverkehrsministers Alexander Dobrindt steht und von der Zeitschrift Trucker unterstützt wird. Bewerbungen/Nominierungen sind über die Kampagnenwebsite unter www.held-der-strasse.de möglich. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.