TS_WebBanner_Reifenpresse_600x100_Tuev_01

Rallycross-Akademie mit Cooper als offiziellem Reifenpartner

, ,

Ziel der dieses Jahr unter Leitung des mehrfachen FIA-Rallycross-Europameisters Jussi Pinomäki und der finnischen Firma SET Promotion ins Leben gerufenen Rallycross-Akademie ist es, Nachwuchsmotorsportlern darüber eine passende Ausbildung angedeihen zu lassen. Hier können Teilnehmer mit identischen 220 PS starken Renault-Clio-Cup-RX-Fahrzeugen Rennerfahrung sammeln, wobei am Ende der Ausbildung auch ein Gewinner gekürt wird, der dann kostenlos an einem Lauf zur FIA-Rallycross-Super-1600-Meisterschaft teilnehmen kann oder Unterstützung bei der Teilnahme an der internationalen RX2-Serie bekommt. Über sein bisheriges Engagement als Rallycross-Reifenlieferant hinaus fungiert Cooper Tire Europe nunmehr auch als offizieller Reifenpartner dieses Nachwuchsförderprogramms. „Wir freuen uns sehr, nun mit der neuen Rallycross-Akademie verknüpft zu sein und somit junge Fahrer dabei zu unterstützen, das Handwerk für diesen großartigen Sport zu erlernen”, sagt Sarah McRoberts, Leiterin Marketingkommunikation bei Cooper Tire Europe mit Sitz im britischen Melksham. „Darüber hinaus ist die Akademie auch eine tolle Plattform für Cooper, um die langjährige Expertise in Konstruktion und Bau der Reifen zu demonstrieren, die auf den unterschiedlichen Fahrbahnbelägen im Rallycross immer wieder ihr enormes Potenzial bewiesen haben“, fügt sie hinzu.

Seit Jahren werden Rallycross-Reifen des Herstellers in den entsprechenden Meisterschaften auf höchster Ebene verwendet. Seit dem Start der Weltmeisterschaft – der FIA World Rallycross Championship – ist der Reifenhersteller Alleinausrüster dieser Serie. „Wir freuen uns bei der Rallycross-Akademie sehr auf die Zusammenarbeit mit Cooper. Mit dem Konzept wollen wir jungen Fahrern die besten Möglichkeiten geben, ihre professionelle Karriere im Rallycross zu starten. Cooper hat so enorm viel Erfahrung in diesem Sport, dass die Zusammenarbeit nur als optimal bezeichnet werden kann”, meint der Leiter der Rallycross-Akademie, Jussi Pinomäki. „Die Reifen von Cooper sind eine bekannte Größe, sie arbeiten unter allen Einsatzbedingungen, die wir im Laufe einer Saison antreffen, optimal. Auch die Tatsache, dass in der Europameisterschaft und der WM Produkte der gleichen Marke eingesetzt werden, sollte für den Lernprozess der Akademiefahrer vorteilhaft sein”, meint er. Noch gibt es freie Plätze in der Rallycross-Akademie. Das Programm startet am 27. Mai im finnischen Hyvinkää. Bisher haben sich acht Fahrer aus Finnland, Mexiko, USA, Litauen, Australien und Russland angemeldet. Der Akademie-Rennkalender umfasst nach dem Auftakt Ende Mai vier weitere Termine: am 17. Juni in Honkajoki, am 8. Juli in Kaanaa, am 19. August in Jalasjärvi und am 23. September in Kouvola. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.