Financial Times zeichnet Premio Secura aus

Die Secura Reifenservice GmbH zählt zu den 1.000 Unternehmen in Europa mit dem stärksten Umsatzwachstum zwischen 2012 und 2015. Im Ranking von Financial Times und Statista belegt der Partner der nationalen Fachhandelsmarke Premio Platz 306. Für den erstmals herausgegebenen Report „FT1000: Europe’s Fastest Growing Companies“ wurden zigtausende europäische Unternehmen untersucht, heißt es in einer Mitteilung. Mit einem Wachstum von insgesamt 404 Prozent sei Premio Secura sogar in den Top10 in der Kategorie Retail gelandet und zähle damit zu den besten aller betrachteten Unternehmen in diesem Bereich in Deutschland.

„Wir haben seit der Gründung 2010 viel Energie in den Aufbau unseres Unternehmens investiert“, versichert Geschäftsführer Hans Behle. „Diese Auszeichnung ist eine weitere schöne Bestätigung, die uns aber auch weiter antreiben wird. Wir wollen alle zusammen nicht nur schnell, sondern vor allem auch nachhaltig und gesund weiterwachsen.“ Alle, das sind für Behle zum einen die annähernd 100 Mitarbeiter, die seine Leidenschaft und das Qualitätsversprechen von Premio Secura teilen. Zweitens gehört für Behle aber auch Systemgeber Goodyear Dunlop Handelssysteme dazu, „der mit seinem Fachhandelskonzept Premio Reifen + Autoservice das Know-how und die notwendige Unterstützung bietet, um die Standorte zukunftsorientiert zu entwickeln“. Auch die Reifen Krieg Gruppe mit Sitz im hessischen Neuhof und die Mitgesellschafter Holger Krieg und Tobias Fink gehörten dazu, „da sie durch ihre Unterstützung die Einhaltung der hohen Standards in den Betrieben und so stetiges Wachstum mit ermöglicht haben“.

Vom Magazin Focus war das Unternehmen mit seinen neun Standorten in Bielefeld, Berlin Mariendorf, Berlin Charlottenburg, Gießen, Hanau, Münster, Rinteln, Hünfeld und Moers bereits als Wachstumschampion 2017 ausgezeichnet worden. In der Erhebung des Nachrichtenmagazins mit dem Statistik Portal statista landete Premio Secura auf Platz 106 der Unternehmen mit dem stärksten prozentualen Umsatzwachstum in den zurückliegenden vier Jahren in Deutschland, heißt es in einer Mitteilung. Die Auszeichnung der Financial Times ist jetzt mehr als eine Bestätigung: Innovative, wachsende Unternehmen sind der Antrieb der europäischen Wirtschaft im 21. Jahrhundert, heißt es in der Erklärung zum FT-1000-Report. Und weiter: Sie schaffen Arbeitsplätze und sichern die europäische Wettbewerbsfähigkeit. Alle betrachteten Unternehmen erfüllen die Voraussetzung, in 2012 einen Umsatz von mehr als 100.000 Euro und drei Jahre später von mindestens 1,5 Millionen Euro erzielt zu haben. cs

Weitere Informationen unter https://ig.ft.com/ft-1000/

 

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.