Continentals neuer Alleskönner AllSeasonContact schon im Markt – Beste Kraftstoffeffizienz

,

Nachdem die NEUE REIFENZEITUNG bereits Anfang der Woche vorab über den Strategiewechsel der Continental AG in Bezug auf Ganzjahresreifen berichtet hatte, legt der Hersteller jetzt mit einer offiziellen Mitteilung zur Einführung des neuen AllSeasonContact nach. Damit umschreibt Continental nicht nur umfassend die Produkteigenschaften des vermeintlichen Alleskönners. Der Hersteller teilt außerdem mit, dass der AllSeasonContact bereits im Laufe dieses Monats in den Handel und damit in jedem Fall rechtzeitig zur kommenden Umrüstsaison im Herbst in den Markt kommt; bisher war der Termin für die Markteinführung unklar. Continental will im ersten Jahr mit 33 Größen zwischen 14 und 18 Zoll sowie Geschwindigkeitsfreigaben bis zu 240 km/h starten.

Mit dem neuen AllSeasonContact biete Continental „einen Reifentyp für den urbanen Einsatz unter gemäßigten Witterungsbedingungen an. Für diesen Ganzjahresreifen hat der führende deutsche Reifenhersteller einen innovativen Mix aus Profilgestaltung, Mischung, Reifenkontur und Konstruktion kombiniert“, heißt es dazu in einer Mitteilung. Damit konnten die Hannoveraner „die bislang bei Reifen für den ganzjährigen Einsatz bestehenden Schwächen in den Winter- und Nässeeigenschaften auf hohem Niveau lösen“, so Continental weiter. Gleichzeitig verfüge der AllSeasonContact innerhalb des Premiumsegmentes für Ganzjahresreifen über die beste Kraftstoffeffizienz, grenzt sich der Hersteller aus Hannover von anderen im Ganzjahresreifenmarkt relevanten Fabrikaten ab.

Als Reifen für den Einsatz auch in der kalten Jahreszeit trägt er sowohl das Schneeflockensymbol als auch die M+S-Markierung. Beim EU-Reifenlabel ist der neue Continental-Pneu beim Nassgriff und beim Rollwiderstand jeweils mit „B“ eingestuft. Aus Sicht von Continental ist der neue AllSeasonContact besonders für Fahrzeugbesitzer geeignet, „die mit einer geringeren Kilometerleistung unter gemäßigten Witterungsbedingungen im stadtnahen Bereich unterwegs sind. Allen anderen Autofahrern empfehlen die Niedersachsen im Sinne maximaler Verkehrssicherheit unverändert, die für die jeweilige Saison entwickelten Reifen zu montieren.“

Bei der Entwicklung des neuen AllSeasonContact hätten „gute Wintereigenschaften, sichere Fahreigenschafen unter allen Wetterbedingungen sowie exzellente Kraftstoffeffizienz im Mittelpunkt“ gestanden. Der Hersteller weiter: „Mit der exakten Balance zwischen den einzelnen Reifeneigenschafen reiht sich der neue, laufrichtungsgebundene Allrounder in die Reihe der erfolgreichen Produkte der Sommer- und WinterContact-Familie ein. Für einen guten Grip auf nasskalten und verschneiten Straßen haben die Chemiker von Continental eine Silikamischung mit einem hohen Anteil an Harzen für den Wintereinsatz entwickelt. Dabei sorgt der hohe Silikaanteil für starke Haftung auf nassen Straßen, während die Harze, deren Zusammensetzung aus der Cool-Chili-Technologie des WinterContact TS 860 stammen, für guten Grip auf verschneiten Straßen stehen. Mit dieser adaptiven Mischung kann der neue Reifen die Haftung auf nasskalten und verschneiten Straßen zusammenbringen – eine wichtige Anforderung an einen Reifen für den Einsatz in allen Jahrzeiten.“

Auch bei der Profilgestaltung des neuen AllSeasonContact seien etablierte Elemente der Premium-Sommer- und -Winterreifen von Continental zusammengeführt worden. So sei die Laufrichtungsbindung von der aktuellen Winterreifenfamilie übernommen worden. Die offenen Reifenschultern ermöglichten gute Aquaplaningeigenschaften. Das steife Profil der Lauffläche sorge mit seinen wenigen Lamellen für besonders präzises Handling und kurze Bremswege auf trockenem Asphalt. „Diese Reifeneigenschaften sind eher typisch für Sommerreifen, die hohe Sicherheit auch auf nassen Straßen liefern müssen. Damit sind sie für den Einsatz unter Sommer- und Winterbedingungen ideal – schließlich ist gerade in Mitteleuropa während der kalten Jahreszeit jeder dritte Tag ein Regentag.“

Zusätzlich zu seinen sicheren Fahreigenschaften sei die Konstruktion des neuen Continental-Ganzjahresreifens so ausgelegt worden, „dass sie die beste Kraftstoffeffizienz in ihrer Klasse bietet. Damit kommt er besonders kostenbewussten Autofahrern entgegen, die kaum unter extremen Wetterbedingungen mobil sein müssen. Um dieses Niveau zu erreichen, haben die Reifenkonstrukteure die Materialverteilung, die Reifengeometrie und die Materialstärke perfekt gegeneinander ausbalanciert. Dies zeigt sich vor allem beim Vergleich der Profiltiefe: Während ein typischer Winterreifen eine Profiltiefe zwischen 8,5 bis 9,5 Millimeter mitbringt, liegt ein typischer Sommerreifen heute zwischen 6,5 und 7,5 Millimetern. Dabei gilt grundsätzlich, dass eine niedrige Profiltiefe auch zu einer hohen Kraftstoffeffizienz beiträgt. Mit seiner Profiltiefe von 7,5 bis 8,5 Millimetern liegt der AllSeasonContact damit genau zwischen beiden Spezialisten. Das sichert ihm in Kombination mit der optimierten Seitenwandgeometrie einen sehr niedrigen Rollwiderstand, der nicht nur hilft, Kraftstoff zu sparen, sondern auch die Umwelt zu schonen.“ ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.