Cemb will „revolutionäres“ Achsmessgerät Argos in Bologna vorstellen

Montag, 8. Mai 2017 | 0 Kommentare
 
Soll die „Welt der Achsvermessung revolutionieren“: das Achsmessgerät Argos von Cemb, das auf der Autopromotec in Bologna vorgestellt wird
Soll die „Welt der Achsvermessung revolutionieren“: das Achsmessgerät Argos von Cemb, das auf der Autopromotec in Bologna vorgestellt wird

Cemb will auf der Autopromotec Ende dieses Monats ein neues Gerät vorstellen, das die „Welt der Achsvermessung revolutionieren“ soll. Das Argos getaufte Achsmessgerät sei das Ergebnis jahrelanger Studien, Praxistests und Forschungs- und Entwicklungsarbeit und zeichne sich dabei insbesondere durch zwei Eigenschaften aus. Argos wurde dabei vollständig in Eigenregie von Cemb entwickelt und vermisst ein Fahrzeug innerhalb von nur fünf Sekunden – ein „Rekord“, so Cemb –, und zwar völlig ohne Kontakt zum zu vermessenden Fahrzeug. Die Cemb-Verantwortlichen hätten den Entwicklern dabei mehrere Aufgabe ins Argos-Lastenheft geschrieben, heißt es dazu in einer Mitteilung. Das neue Achsmessgerät soll komplett auf die Bedürfnisse des Anwenders zugeschnitten sein, unschlagbar in Bezug auf Einfachheit, Verlässlichkeit und Geschwindigkeit sein und außerdem für Fahrzeuge jeglicher Art gemacht sein. Für eine Achsvermessung mit dem neuen Argos-Messgerät seien keine Radklammern oder spezielle Targets mehr nötig, während andererseits die Software überaus intuitive zu handhaben sei. Umfassende Details zum neuen Achsmessgerät will Cemb auf der Autopromotec in Bologna vom 24. bis 28. Mai am Stand 19-B72 geben. ab

 

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *