Michelin und der ADAC machen Kids für den Verkehr fit

Dienstag, 2. Mai 2017 | 0 Kommentare
 
Aus der Bewegung heraus plötzlich stoppen – wie gut geht das? Das testen die Fünftklässler des Christian von Mannlich-Gymnasiums
Aus der Bewegung heraus plötzlich stoppen – wie gut geht das? Das testen die Fünftklässler des Christian von Mannlich-Gymnasiums

Zwischen dem 2. und 5. Mai führt der ADAC Saarland e.V. gemeinsam mit Michelin auf dem Werkgelände des Reifenherstellers in Homburg das Verkehrssicherheitstraining „Achtung Auto!“ durch. Über 200 Homburger Schulkinder der 5. und 6. Klassen der örtlichen Schulen lernen, wie sie sicher am Straßenverkehr teilnehmen. Der „Freundeskreis Michelin Homburg“, bestehend aus Michelin-Rentnern, sowie der Werkschutz unterstützen den ADAC bei der Veranstaltung. Die Schüler lernen spielerisch die Bedeutung von Reaktions-, Brems- und Anhalteweg und erleben aktiv und sehr realistisch, wie sich beispielsweise der Anhalteweg eines Autos auf nasser Straße erheblich verlängert.

„Sicherheit steht bei Michelin an erster Stelle – und zwar ganzheitlich und über unsere Reifen hinaus. Diese Einstellung und unser Know-how zur Sicherheit wollen wir gemeinsam mit kompetenten Partnern weitergeben. Deshalb schulen wir seit 14 Jahren bereits die jungen Verkehrsteilnehmer; sie sollen sich so sicher wie möglich im Straßenverkehr bewegen und damit selbst zur Verkehrssicherheit beitragen“, erläutert Cyrille Beau, Werkdirektor in Homburg. cs

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *