„Test-the-Best“-Treffen der AutoBild-Gruppe wieder bei Bridgestone

Freitag, 28. April 2017 | 0 Kommentare
 
Bei ihrem alljährlichen Treffen fühlten die dafür auf Bridgestone-Testgelände Aprilia (bei Rom/Italien) gekommenen 14 zur internationalen AutoBild-Gruppe gehörenden Chefredakteure insgesamt 20 aktuellen Automodellen auf den Zahn
Bei ihrem alljährlichen Treffen fühlten die dafür auf Bridgestone-Testgelände Aprilia (bei Rom/Italien) gekommenen 14 zur internationalen AutoBild-Gruppe gehörenden Chefredakteure insgesamt 20 aktuellen Automodellen auf den Zahn

Um die die neuesten Fahrzeugmodelle des Frühjahres zu testen, kommen alljährlich 14 Chefredakteure der zur AutoBild-Gruppe gehörenden internationalen Magazine zusammen. Partner dieser „Test the Best“ genannten Veranstaltung ist auch 2017 wieder Bridgestone gewesen: Das Unternehmen hat dafür bereits zum achten Mal sein Prüfgelände in Aprilia nahe Rom (Italien) zur Verfügung gestellt. Aber nicht nur das: Den Teilnehmern wurde bei dieser Gelegenheit außerdem noch ein Workshop rund um die neueste Generation an Notlaufreifen des Herstellers geboten, die den Namen „DriveGuard“ tragen. „Für Bridgestone ist es großartig, ‚DriveGuard‘ in diesem Umfeld den Chefredakteuren der weltweiten AutoBild-Gruppe präsentieren zu können“, sagt Bridgestone-Pressesprecher Christian Mathes. „Der Bridgestone European Proving Ground in Aprilia bietet beste Bedingungen und gehört zu den modernsten Einrichtungen seiner Art in Europa. Vor Ort konnten die Chefredakteure die ‚DriveGuard‘-Technologie von Bridgestone genauestens unter die Lupe nehmen“, ergänzt er. cm

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *