Com4Tires, „das Partnersystem für den freien Reifenfachhandel und Kfz-Werkstätten“

,

In der Regel sind Partnersysteme an den einen oder anderen Hersteller geknüpft. Auf dem deutschen Markt nimmt im Gegensatz dazu Com4Tires – das vom Großhändler Reifen Gundlach betriebene „Partnersystem für den freien Reifenfachhandel und Kfz-Werkstätten“ – eine besondere Rolle ein. Denn: Im Gegensatz zu den industriegebundenen bzw. industrienahen Organisationen werden unter dem Dach des Com4Tires-Partnersystems „Einkäufe aller Marken und aller Fabrikate gleichermaßen bonifiziert. Der Partner hat folglich tatsächlich die freie Auswahl“, wie dazu Hanna Mysliwietz vom Reifen-Gundlach-Vertriebsmarketing betont. Für das neue Jahr haben sich die Verantwortlichen in Raubach nicht nur die Steigerung der Partnerdichte und die Gewinnung von Neupartnern auf die Fahnen geschrieben. Auch sollen bestehende Leistungsbausteine weiter auf die Bedürfnisse der Partner hin ausgebaut und angepasst werden.

button_nrz-schriftzug_12px-jpg Dieser Beitrag ist in der Februar-Ausgabe der NEUE REIFENZEITUNG erschienen, die Abonnenten hier auch als E-Paper lesen können. Sie sind noch kein NRZ-Abonnent? Das können Sie hier ändern.

Com4Tires ist seit nunmehr 15 Jahren auf dem deutschen Reifenmarkt präsent und dessen Partner haben mit Reifen Gundlach als Konzeptgeber einen der größten Großhändler Europas an ihrer Seite. Was damals aus dem Gedanken einer Einkaufsgemeinschaft heraus entstand, deren Mitglieder bzw. Partner über gebündelte Volumina zu Preisvorteilen kommen sollten, hat sich im Laufe der vergangenen anderthalb Jahrzehnte zu einem vollwertigen Partnersystem weiterentwickelt, das unterdessen auf etliche der in den großen Franchisenetzwerken üblicherweise angebotenen Systembausteine gut verzichten kann.

Hanna Mysliwietz vom Reifen-Gundlach-Vertriebsmarketing kümmert sich um den Ausbau des Com4Tires-Netzwerks

Hanna Mysliwietz vom Reifen-Gundlach-Vertriebsmarketing kümmert sich um den Ausbau des Com4Tires-Netzwerks

Oberstes Ziel von Com4Tires ist die Verkaufsunterstützung eines jeden einzelnen Partners vor Ort. Neben wechselnden Angeboten und Sonderkonditionen liegen dabei dem Großhändler zufolge drei relevante Leistungsbereiche im Fokus von Com4Tires: lokale Werbung, qualifizierte Fachschulungen (u.a. zu Technik, Produktkenntnisse, Verkauf, betriebliche Zukunftsplanung, neue Medien, etc.) und produktübergreifende Einkaufsvergünstigungen bei Drittpartnern. „Durch die umfangreichen und stets weiter wachsenden Angebote in all diesen Bereichen haben wir es in den letzten 15 Jahren geschafft, ein attraktives Leistungsspektrum für unsere Partner aufzubauen und diese damit immer wieder neu auf bestehende Marktentwicklungen einzustellen“, unterstreicht dazu Hanna Mysliwietz vom Reifen-Gundlach-Vertriebsmarketing auf Anfrage der NEUE REIFENZEITUNG.

Der Reifenmarkt hat sich, wie wir alle wissen, in den vergangenen Jahren grundlegend verändert. „Vor dem Hintergrund der steigenden Preistransparenz sind zeitgemäße Geschäftsprozesse und nachhaltige Beziehungen zu Kunden und Partnern Differenzierungsansätze, die auch langfristig unternehmerischen Erfolg sichern können. Com4Tires hat sich hin zu diesen veränderten Bedingungen gewandt und stellt eine Reihe wirksamer Leistungen zur Auswahl, die über das Bonussystem genutzt werden können“, so Hanna Mysliwietz weiter.

Als Vollsortimenter bietet Reifen Gundlach erstens die Möglichkeit, den Einkaufsbedarf seiner Partner über die Produktverfügbarkeit von durchschnittlich 1,3 Millionen Artikel des Zentrallagers in Dürrholz-Daufenbach zu decken und so die Warenverfügbarkeit seiner Com4Tires-Systempartner „optimal zu gestalten“. Durch die Partnerschaften mit GT Radial und Achilles bietet Reifen Gundlach zweitens seinen Com4Tires-Partnern „starke Exklusivmarken, die durch Abgrenzung vom Wettbewerb unterstützen und durch attraktive Konditionen lohnenswerte Margen ermöglichen“. Drittens verknüpfe „das exklusive Felgenportfolio zeitgemäßes Design mit modernster Technik und einfacher Handhabung“. Alle genannten Vorteile werden viertens durch die Vergütung eines jeden Einkaufes bei Reifen Gundlach besonders interessant. „Im Gegensatz zu industriegebundenen Kooperationen werden Einkäufe aller Marken und aller Fabrikate gleichermaßen bonifiziert. Der Partner hat folglich tatsächlich freie Auswahl.“ Der mögliche Bonus wächst demnach von Reifen zu Reifen, von Einkauf zu Einkauf und kann in alle Leistungsbausteine bzw. die oben genannten drei relevanten Leistungsbereiche investiert werden. Eine Bindung an feste Einkaufsmengen oder an vorgeschriebene Reifenmarken kennt das Com4Tires-Partnersystem indes nicht.

Com4Tires auch in Schweden

Com4Tires Schweden_tb

Com4Tires ist seit 2001 die Kooperation von Reifen Gundlach im deutschen Markt. Seit 2012 gehört der Großhändler aus dem Westerwald zur niederländischen Pon Group – genauso wie der Großhändler Amring AB aus Schweden. Dieser hat das deutsche Com4Tires-Konzept für den schwedischen Markt adaptiert und betriebt dort mittlerweile ein eigenes Com4Tires-Netzwerk mit über 70 Partnerbetrieben. Die Corporate Identity der beiden ‚Schwesterorganisationen‘ ist dabei identisch, unternehmerisch gibt es allerdings nur minimale Berührungspunkte. ab

Welche konkreten Gegenleistungen erwartet Reifen Gundlach dazu von seinen Partnern? „Da wir an die große Wirkung der lokalen Werbung und der Weiterentwicklung des betrieblichen Know-hows glauben, erwarten wir von unseren Partnern, dass sie in beide Bereiche über die angebotenen Leistungsbausteine investieren, um ihren eigenen Betrieb langfristig im Markt zu stärken. Wir betrachten das Com4Tires-Netzwerk als echte Partnerschaft im wahrsten Sinne des Wortes. Wir möchten, dass es den Betrieben, die wir unsere Kunden nennen dürfen, gut geht. Denn daran ist am Ende auch unser Wohlergehen geknüpft. Com4Tires verfolgt somit, wie bereits eingangs erwähnt, stets das Ziel unserer Partner zu unterstützen und somit den Kreis aus Umsatz und Erfolg zum Vorteil aller zu vervollständigen“, betont Hanna Mysliwietz vom Reifen-Gundlach-Vertriebsmarketing dazu weiter.

Qualitätsbewusstsein in den angebotenen Dienstleistungen und bei der Reifenvermarktung ist eine der zentralen Voraussetzung für die Aufnahme in das Com4Tires-Partnersystem von Reifen Gundlach. So muss ein separater Verkaufsraum von der Werkstatt abgegrenzt sein und es müssen mindestens zwei Hebebühnen vorhanden sein. „Außerdem legen wir Wert auf die Einhaltung von Branchennormen wie TÜV-Zertifizierungen, Nutzung aktueller technischer Ausrüstung und das Einhalten bestehender gesetzlicher Vorgaben.“

Com4Tires nimmt auf dem deutschen Reifenmarkt eine herausragende Rolle ein, ist es doch eines der wenigen von einem unabhängigen Großhändler betriebene Partnersystem

Com4Tires nimmt auf dem deutschen Reifenmarkt eine herausragende Rolle ein, ist es doch eines der wenigen von einem unabhängigen Großhändler betriebene Partnersystem

Für die Verantwortlichen des Partnersystems in Raubach gibt es im neuen Jahr insbesondere zwei Themen, die klar im Fokus stehen. Zum einen sollen die bestehenden Leistungsbausteine weiter auf die Bedürfnisse der Partnerbetriebe hin ausgebaut und angepasst werden. Zum anderen seien Aktivitäten zur Steigerung der Partnerdichte und Gewinnung von Neupartnern in Planung. Aktuell hat Com4Tires 117 Partner in Deutschland. „Diese beiden wichtigen Säulen werden uns in diesem Jahr dabei helfen, die Marke Com4Tires bekannter zu machen und den größtmöglichen Nutzen für alle Partner zu erreichen“, so Hanna Mysliwietz weiter.

Eine zentrale Webshop-Lösung für die Com4Tires-Partner hält man bei Reifen Gundlach für durchaus wichtig; die Marktentwicklung lasse schließlich entsprechend keine Fragen offen. „Die Verbraucher setzten einen Onlineauftritt mit Bestell- und Kommunikationsfunktionen immer häufiger als Standardleistung voraus. Kooperationsintern arbeiten wir bereits mit Hochdruck an der Umsetzung eines entsprechenden Konzeptes. Wir sind überzeugt davon, dass sich langfristig kein Kooperationskonzept im Markt halten wird, welches sich nicht um die Belange der Endverbraucher, also die Kunden seiner Mitglieder, bemüht.“ Der Launch des ersten Com4Tires-Webshops sei demnach für die zweite Jahreshälfte 2017 geplant. arno.borchers@reifenpresse.de

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.