Erst Kongress, dann Rallye – Kumho umtriebig in Sachen E-Mobilität

, ,

Nachdem Kumho unlängst erst eine „Elektromobilitätsoffensive“ gestartet hatte mit der Eröffnung einer Stromtankstelle bei Reifen Sessler am Hockenheimring gemeinsam mit EnBW als Partner, zeigt der koreanische Reifenhersteller heute auch Flagge bei einem von Auto Motor und Sport veranstalteten Kongress zu diesem Thema. Damit nicht genug, schickt in knapp einem Monat am 21. April dann einen Hyundai Ioniq Elektro mit Kumho-Reifen des Typs „Wattrun VS31“ auf die sogenannte „i-Mobility-Rallye“ des Blattes. Bei der gilt es, eine rund 120 Kilometer lange Strecke zu bewältigen bzw. möglichst perfekt mit der in den Fahrzeugbatterien gespeicherten Energie hauszuhalten. „Die Teilnahme an der Auto-Motor-und-Sport-‚i-Mobility-Rallye‘ ist eine logische Konsequenz unseres neuen E-Mobilität-Projektes“, erklärt Dirk Rockendorf, Marketingdirektor bei der Kumho Tire Europe GmbH. „Wir wollen damit einmal mehr unsere Kompetenz bei den Elektroreifen unter Beweis stellen, die eine ideale Ergänzung zum E-Antrieb darstellen: Der ‚Wattrun VS31‘ hat einen sehr geringen Rollwiderstand bei gleichzeitig gutem Grip auch auf nassem Grund. Zudem ist er sehr leise und leicht, was sich positiv auf den Energieverbrauch auswirkt. Die höhere Blocksteifigkeit unterstützt die Übertragung eines hohen Drehmoments, das bei Elektrofahrzeugen insbesondere beim Anfahren freigesetzt wird“, ergänzt er. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.