Lkw-Reifen Sava „Cargo 4“ jetzt auch als High-Load-Version verfügbar

Die zum Goodyear-Konzern gehörende slowenische Reifenmarke Sava Tires bietet Transportunternehmen in Deutschland ab sofort erstmals eine sogenannte High-Load-Version ihres Lkw-Reifens „Cargo 4“ an. Das bedeutet, dass der neue „Cargo 4 HL“ in der Größe 385/65 R22.5 mit dem Tragfähigkeitsindex 164 gekennzeichnet ist, was einer Maximallast von bis zu fünf Tonnen pro Reifen bzw. zehn Tonnen pro Achse entspricht.

Als Vorteil dessen für Fuhrparkbetreiber werden geringere Kosten eines Zweiachstrailers gegenüber einem solchen mit drei Achsen angeführt, ohne dass sich die Nutzlast signifikant verringere. Verwiesen wird in diesem Zusammenhang auf eine Beispielrechnung des Goodyear Innovation Centers in Luxemburg, wonach der Nutzlastverlust bei einer entsprechenden Umstellung unter Berücksichtigung von Paragraf 41 der Straßenverkehrszulassungsordnung bei höchstens zwei Tonnen liegt, das Ganze dafür aber vor allem Mauteinsparungen in Höhe von 1,8 Cent pro Kilometer mit sich bringt. „Wer internationale Transporte fährt, kann mit den neuen High-Load-Reifen auch mehr Fracht laden. Denn das zulässige Gesamtgewicht für Sattelzüge mit fünf Achsen ist in vielen europäischen Ländern von 40 Tonnen auf 44 Tonnen oder mehr erhöht worden“, will man der neue Modellvariante demnach insbesondere Transportunternehmer ansprechen, die einen „hochwertigen Reifen zu einem sehr attraktiven Preis“ möchten.

Zumal dieser High-Load-Reifen laut Christian Fischer – Director Marketing Commercial Tires für die DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) bei Goodyear – noch in weiterer Hinsicht für mehr Effizienz im Fuhrpark sorgt. „Der Reifen hat eine extrem robuste Karkasskonstruktion, die hohen Belastungen standhält und für eine ausgezeichnete Laufleistung sorgt“, erklärt er. Die Lauffläche des „Cargo 4 HL“ habe sechs breite Rippen mit Zick-Zack-Lamellen, was nicht nur zu einer erhöhten Verletzungsresistenz führe, sondern auch zu einer guten Bremsleistung auf nasser und trockener Straße. Der Sava-Reifen kann in Sachen EU-Reifenlabeling eine „B“-Einstufung bei der Kraftstoffeffizienz vorweisen, fällt bezüglich Nasshaftung in die „C“-Kategorie und sein Vorbeifahrgeräusch von 69 Dezibel entspricht einer stilisierten Schallwelle beim Geräuschsymbol des Labels. Der Reifen trägt zudem eine M+S-Kennung auf der Seitenwand und erfüllt damit insofern die Anforderungen an Winterreifen in Europa. Reifen von Sava werden in Deutschland exklusiv über die Händler der Goodyear Dunlop Handelssysteme (GDHS) vertrieben. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.