Mehr Tiefgang für den Abarth 124 Spider

Dienstag, 21. März 2017 | 0 Kommentare
 
H&R sorgt für mehr Tiefgang beim Abarth 124 Spider
H&R sorgt für mehr Tiefgang beim Abarth 124 Spider

Mit seinen ausgeprägten Schürzen, 17-Zoll-Sporträdern und typischer Rallye-Optik fährt der Abarth 124 Spider alles andere als zurückhaltend vor. Dennoch würde dem flotten Heckantriebler etwas mehr Tiefgang gut zu Gesicht stehen, meinen die Fahrwerksspezialisten von H&R. Sie haben Sportfedern für den 170-PS-starken Italoflitzer entwickelt. „Die in typischer H&R-Manier auf die Kombination mit dem Fahrwerkslayout und den Seriendämpfern des Abarth abgestimmten Sportfedern verlagern den Schwerpunkt des Roadsters im Vergleich zur Serie um zirka 30 Millimeter abwärts“, heißt es aus dem Unternehmen.

Wem der Sinn nach weniger „Restluft“ in den Radhäusern steht, dem stehe das ebenfalls neu entwickelte H&R-Gewindefahrwerk zur Verfügung. Dieses ermögliche je nach Anforderung eine stufenlos einstellbare Absenkung bis zu 55 Millimetern an der Vorderachse und 60 Millimetern an der Hinterachse. Den Fahrspaß gebe es inklusive Teilegutachten, heißt es in einer Mitteilung.

Für die feine Ausrichtung von Serien- und Nachrüsträdern an den Radhauskanten stehen bereits „Trak+“-Spurverbreiterungen zur Verfügung. In Vorbereitung sind zudem H&R Sportstabilisatoren für Vorder- und Hinterachse: Dieses bewirke eine noch präzisere Radführung sowie die Optimierung des Unter- und Übersteuerns, heißt es aus dem Unternehmen. cs

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *