Beitrag Fullsize Banner NRZ

Redesign und erweiterte Funktionalität der Gettygo-Plattform

, , ,

Bei der Gettygo GmbH hat man eigenen Worten zufolge den Winter dazu genutzt, um die von ihr betriebene B2B-Plattform unter www.gettygo.de weiter zu optimieren. Rechtzeitig vor dem jetzt in der Reifenbranche anstehende Saisongeschäft kann das Unternehmen Vollzug melden, wobei das Portal nach einem umfassenden „Tuning“ jetzt nicht nur ein modernisiertes Layout bieten soll, sondern auch eine erweiterte Funktionalität und verbunden damit einen echten Mehrwert für die Kunden. „Wir wollen es unseren Kunden so einfach wie möglich machen und sie schnell mit den notwendigen Informationen bedienen. Dazu gehört auch eine maximale Benutzerfreundlichkeit des Portals“, erklärt Gettygo-Geschäftsführer Steffen Fritz, dass es bei alldem um weit mehr ging als die Ästhetik. Insbesondere habe man sich etwa der Unterstützung bei der Kundenberatung gewidmet, heißt es. Eingeflossen sind dabei freilich das Feedback bzw. die Wünsche der Kunden, zumal sich der Anwender „auf der Plattform zuhause fühlen“ soll. Um das zu erreichen, erhält er jetzt beispielsweise die COC-Daten in der Darstellung des bekannten Kfz-Scheins angezeigt. Darüber hinaus wurden die Filterfunktionen neu strukturiert, damit die häufigsten Suchbegriffe nun am weitesten oben gelistet werden. Neu ist auch der Punkt „Mein Gettygo“, über den persönliche Daten und Einstellungen demnach jetzt noch bequemer/schneller verwaltet werden können.

„Wir unterstützen den Nutzer von Gettygo so weit wie möglich in seinem Tagesgeschäft. Dazu gehört auch die Möglichkeit, dass er innerhalb des Shops per Mausklick die Ansicht von Einkäufer zu Verkäufer wechseln und damit professionell beraten kann“, erläutert Fritz, warum das Unternehmen besonderes Augenmerk speziell auf die Funktionalitäten rund um die Endkundenberatung gelegt hat bzw. diese nun noch weiter ausgebaut wurden. Vor diesem Hintergrund habe man etwa die Darstellung der hochgeladenen Dateien wie beispielsweise Logos verbessert und eine Farbauswahl für den Shop hinzugefügt. Insofern könne die Kundenansicht nunmehr vollständig auf das Erscheinungsbild der jeweiligen Firma abgestimmt und quasi zu ihrer Lösung gemacht werden, weil Gettygo während eines Beratungsgespräches für den Kunden gänzlich in den Hintergrund tritt. Darüber hinaus sollen nun bis zu drei verschiedene Kalkulationsschemata hinterlegt werden können – also beispielsweise für Privatkunden, Firmenkunden und Flottenkunden. „Und Klarheit wurde schließlich auch im Bereich des Marktplatzes geschaffen. Hier wurde das Angebot dahingehend standardisiert, dass nun einheitlich ab zwei Stück frachtfrei geliefert wird. Beibehalten wurde dagegen natürlich ein Kernargument von Gettygo für Bestellungen über die Plattform direkt, denn dort gilt weiterhin die Regel: Frachtfrei ab einem Stück“, teilt das Unternehmen darüber hinaus mit. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.