Kumho Tire startet E-Mobilitätsprojekt bei Reifen Sessler in Hockenheim

,

Kumho gibt den Startschuss für eine neue Elektromobilitätsinitiative. Der koreanische Reifenhersteller rüstet seinen Partner Reifen Sessler als ersten Kumho-Händler mit allem aus, was umweltverträgliche Mobilität erlebbar macht: einem Hyundai Ioniq Elektro, dem speziellen Elektroreifen Wattrun VS31 und einer Ladestation aus dem Hause EnBW. Kunden des Reifenfachhändlers aus Hockenheim können Elektromobilität ab sofort selbst erfahren. Während beispielsweise die Reifen des eigenen Fahrzeugs umgerüstet werden oder Wartezeiten bei kleineren Reparaturen anfallen, steht ein Hyundai Ioniq Elektro für Fahrten rund um den Firmensitz in Hockenheim zur Verfügung. Das 88 kW/120 PS starke Elektrofahrzeug bietet dank einer großen Lithium-Polymer-Batterie mit 28 kWh Ladekapazität eine alltagstaugliche Reichweite bis zu 280 Kilometern. Der niedrige Stromverbrauch von nur 11,5 kWh/100 km belegt die hohe Antriebseffizienz.

Die Testfahrer können sich selbst einen Eindruck davon machen, „dass Elektromobilität und Fahrspaß einander nicht ausschließen“, so Kumho in einer Mitteilung. „Dies auch dank des neuen Kumho-Elektroreifens Wattrun VS31, der auf die besonderen Anforderungen zugeschnitten wurde, die E-Mobilität an Reifen stellt“, und der erstmals auf der Reifen-Messe im vergangenen Jahr dem interessierten Publikum gezeigt wurde. Durch ein spezielles Profildesign und eine reduzierte Profiltiefe sei eine höhere Blocksteifigkeit erreicht worden, die sich positiv auf die Übertragung des Drehmoments auswirke, das bei Elektrofahrzeugen insbesondere beim Anfahren höher ist als bei herkömmlichen Antrieben.

Kumhos neuer Elektroreifen Wattrun VS31 ist auf die besonderen Anforderungen zugeschnitten, die E-Mobilität an Reifen stellt

Kumhos neuer Elektroreifen Wattrun VS31 ist auf die besonderen Anforderungen zugeschnitten, die E-Mobilität an Reifen stellt

Bei der Laufflächenmischung des neuen Wattrun VS31 setze Kumho „auf besonders hochwertige Silane, die signifikant zur Verbesserung des Rollwiderstandes beitragen und auch auf nassem Untergrund für Grip sorgen. Das Ergebnis: Energie wird gespart und die Fahrsicherheit erhöht. Damit dies nicht auf Kosten des Fahrverhaltens geschieht, minimiert ein Stahlgürtel mögliche Deformationen des Reifens und ein optimierter Gürtelwinkel sorgt gleichzeitig für eine harmonische Druckverteilung.“

Auch in Punkto Gewicht könne der Wattrun VS31 auftrumpfen: Er ist 25 Prozent leichter als ein Standardreifen in der Dimension 205/55 R16 und trägt so ebenfalls zur Effizienz des Elektrofahrzeugs bei. Darüber hinaus ist er sehr leise unterwegs.

Der Karlsruher Energieversorger EnBW unterstützt das Kumho-E-Mobilitätsprojekt mit einer 22 kW starken Wallbox, an der sich der Hyundai Ioniq Elektro in nur 6,5 Stunden aufladen lässt. Für Kunden von Reifen Sessler sei das Laden gratis. Alle übrigen Fahrer von Elektrofahrzeugen könnten die neue E-Tankstelle während der Öffnungszeiten des Reifenfachbetriebs ebenfalls nutzen. Abgerechnet wird dann zum Beispiel per Ladekarte, die auf der Webseite von EnBW bestellt werden kann. Darüber hinaus kann die E-Tankstelle auch mittels Direct Payment via Smartphone benutzt werden.

Dirk Rockendorf, Marketing Director Europe bei Kumho Tyre, stellt den neuen Kumho Wattrun VS31 vor

Dirk Rockendorf, Marketing Director Europe bei Kumho Tyre, stellt den neuen Kumho Wattrun VS31 vor

Kumho-E-Mobilitätsprojekt

Mit seinem neuen E-Mobilitätsprojekt bekenn sich Kumho „zu umweltverträglicher Mobilität und fördert ihre Akzeptanz durch innovative Produkte wie den Elektroreifen Wattrun VS31“, so der Hersteller weiter. „Mit der Partnerschaft mit Reifen Sessler geben wir den Startschuss für weitere nachhaltige Initiativen aus dem Hause Kumho“, so Thomas Schlich, Executive Sales Director bei Kumho Deutschland. „Elektromobilität für die Kunden selbst erfahrbar zu machen, ist mittelfristig der beste Weg, um dieser Antriebsform zum Durchbruch zu verhelfen.“

Am 21. April geht der Hyundai Ioniq Elektro ausgestattet mit dem Wattrun-V31-Elektroreifen bei der Auto-Motor-und-Sport-i-Mobility-Rallye in Stuttgart mit zahlreichen weiteren Elektro-, Hybrid- sowie Brennstoffzellenfahrzeugen an den Start. Das Ziel lautet, die rund 120 Kilometer lange Strecke möglichst effizient zu bewältigen.

Partner Reifen Sessler

1998 gründete Heinz Sessler gemeinsam mit Sohn Stephan das Unternehmen am heutigen Standort in Hockenheim. Reifen Sessler vertreibt seit nunmehr fast 20 Jahren erfolgreich Reifen für Pkws, Motorräder, Lkws und Stapler. Daneben verfügt Reifen Sessler über eine Werkstatt, in der Karosserie- und Motorarbeiten, Glasreparaturen und Inspektionen von einem 18 Mitarbeiter starken Team fachgerecht durchgeführt werden. Für Lkws gibt es zudem einen 24-Stunden-Notdienst. Seit 2017 restauriert Sohn Stephan Sessler auch Youngtimer und Oldtimer. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag Fullsize Banner unten