TS_WebBanner_Reifenpresse_600x100_Tuev_01

Bridgestone soll wertvollste Reifenmarke sein vor Michelin und Conti

,

Je nach dem, wen man gerade fragt, fallen die Antworten auf die Frage nach der bekanntesten oder auch wertvollsten Reifenmarke unterschiedlich aus. Denn die diversen Verbände, Organisationen, Agenturen, Marktforscher etc. haben jeweils ihre eigenen Ansätze, um entsprechende Rankings aufzustellen. Die britische Strategieberatung Brand Finance, die sich eigenen Worten zufolge auch und gerade ganz intensiv mit dem Wert von Marken beschäftigt, hat im Februar ihre neuesten Erkenntnisse dazu speziell mit Blick auf die Automotive-Branche veröffentlicht. Das „Auto 100 2017“ genannte Werk listet nicht nur die nach Auswertung der Briten 100 wertvollsten Automarken auf, sondern unter anderem auch die ihren Analysen zufolge zehn wertvollsten Reifenmarken. Auf Platz eins mit einem ermittelten Markenwert von knapp 7,5 Milliarden US-Dollar wird dabei Bridgestone gesehen gefolgt von Michelin (rund 6,1 Milliarden US-Dollar) und Continental (gut 3,6 Milliarden US-Dollar). Dahinter folgen dann in dieser Reihenfolge Goodyear, Pirelli, Sumitomo, Hankook, Dunlop, Yokohama und Maxxis.

 

 

 

Dabei ist Yokohamas als neunte die einzige Marke, die im Vergleich zum Vorjahr einen Platz verloren bzw. mit dem jetzigen Achten (Dunlop) getauscht hat. Brand Finance bestimmt den Wert einer Marke eigenen Angaben zufolge einerseits danach, was beispielsweise in sie investiert wird oder wie deren Leistungen am Markt sind. Neben diesem sogenannten Brand Strenght Index (BSI) gehen andererseits aber auch mit der jeweiligen Marke zu erzielende Lizenzgebühren in die Bewertung mit ein sowie wie viel Umsatz ein Konzern mit entsprechend gebrandeten Produkten erzielt. Übrigens: Bezogen auf die von Brand Finance unter allen Marken weltweit ermittelten „Global 500“ dieses Jahres, die von Google mit einem Wert von rund 109,5 Milliarden Euro angeführt werden, wird als wertvollste Marke der Automobilhersteller Toyota mit knapp 46,3 Milliarden US-Dollar übrigens erst auf dem zwölften Rang gelistet und Bridgestone als erste Reifenmarke erst auf Rang 201 vor Michelin und Conti auf den Plätzen 262 und 486. Die anderen Reifenmarken haben es demgegenüber nicht in die Top 500 geschafft. christian.marx@reifenpresse.de

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.