Zeichen bei Euromaster stehen auf Wachstum

, ,

Euromaster will in den kommenden Monaten voll auf Wachstum setzen. Darauf hat Andreas Berents, Geschäftsführer Deutschland/Österreich der zu Michelin gehörenden Handelskette, im Rahmen einer zweitägigen Nationaltagung in Mainz alle Mitarbeiter und Franchisepartner eingeschworen bzw. sie dazu aufgerufen, vorhandene Potenziale noch stärker zu nutzen und Prozesse mit neuen Ideen zu optimieren. Dabei griff er auch das Thema Liebe auf, das bereits bei den Regionaltagungen im vergangenen Jahr im Fokus stand. „Wenn wir das lieben, was wir tun, sind wir erfolgreich. Wir haben uns in den letzten Jahren sehr stark weiterentwickelt, nun gilt es darauf aufzubauen und gemeinsam weiter zu wachsen. Das geht nur mit Liebe zu unserer Arbeit und unseren Kunden“, so seine Kernbotschaft. Bestätigung für eine in jüngster Zeit als positiv bzw. „sehr gut“ bezeichnete Entwicklung der deutschen Organisation kam vonseiten des Euromaster-Europachefs Guy Pekle.

Auch er ist demnach überzeugt, dass der zu Michelin gehörende Reifen- und Autoservicedienstleister „in einem schwierigen Marktumfeld als Gewinner hervorgehen“ werde. Mit intelligenten digitalen Tools und Programmen für gewerbliche Kunden habe Euromaster seinen Flottenkundenstamm in den vergangenen Monaten jedenfalls stark ausbauen können, heißt es weiter. „Die Digitalisierung unterstützt uns dabei, außerordentliche Kundenerlebnisse zu schaffen und Prozesse zu vereinfachen“, meint Berents. Im Privatkundenbereich wolle man ebenso zunehmend auf Digitalisierung setzen, wie in diesem Zusammenhang beispielsweise auf einen für die kommenden Wochen geplanten stärkeren Ausbau des eigenen E-Shop verwiesen wird oder das Onlineprogramm „MeinEuromaster“, mit dem Kunden jederzeit aktuelle Verschleißdaten ihres Fahrzeugs abrufen können sollen. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.