Beitrag Fullsize Banner NRZ

Personelle Verstärkung für den Delticom-Geschäftskundenbereich

,

Seit Januar 2017 verantwortet Nathalie Kronenberg das Key-Account-Management B2B bei der Delticom AG. In dieser Funktion leitet sie das weltweite Schlüsselkundengeschäft bei dem Internetreifenhändler. Ihr kommt dabei die Aufgabe zu, es strategisch weiterentwickeln, wobei das Unternehmen mit der personellen Verstärkung durch die 38-Jährige produktübergreifend vor allem eine Ausdehnung seines Geschäftes auf Amerika und die Region Asien/Pazifik anvisiert ebenso wie sie die „Digitalisierung im Mengengeschäft“ weiter voranzutreiben soll. „Mit Nathalie Kronenberg haben wir eine ausgezeichnet vernetzte Expertin an Bord, die uns insbesondere bei der weiteren Internationalisierung und Digitalisierung des Mengengeschäfts eine wertvolle Unterstützerin sein wird“, freut sich Andreas Faulstich, Leiter B2B bei Delticom, über den Neuzugang. „Aufgrund ihrer fachlichen Kompetenz und menschlichen Qualitäten bin ich mir sicher, dass sie unser weltweites B2B-Geschäft noch weiter voranbringen und insbesondere unseren Schlüsselkunden eine hilfreiche Partnerin sein wird“, ergänzt er.

Seit 2004 in Reifenhandel und -industrie tätig, wird der Diplom-Ökonomin jedenfalls große Branchenerfahrung aus leitenden Funktionen in Einkauf und internationalem Großhandel – unter anderem mit Schwerpunkt Asien – bescheinigt. „Ich freue mich auf die kommenden Herausforderungen. Gemeinsam mit Delticoms Team B2B will ich auf den vorhandenen Stärken aufbauen und das Schlüsselkundengeschäft auch strategisch weiterentwickeln und gestalten. Mit den B2B-Services hat Delticom bereits einen erfolgreichen Weg eingeschlagen. Nun gilt es, dieses partnerschaftliche Handelsmodell konsequent zu optimieren und auszubauen, etwa durch neue Liefermodelle“, sagt Nathalie Kronenberg. Von der geplanten Erweiterung des Key-Account-Geschäfts sollen ihren Worten zufolge alle Seiten profitieren: „Ich strebe einen ganzheitlichen Ansatz an, der unseren Schlüsselkunden ermöglicht, sich sowohl zu Partnern im Mengengeschäft, im Retail-Bereich oder auch zu E-Commerce-Lieferanten zu entwickeln“, erklärt sie. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.