Verwechselung: Michelin spricht Imbiss einen Stern zu

Dienstag, 21. Februar 2017 | 0 Kommentare
 
Verwechselung: Der Imbiss „Bouche à Oreille“ erhielt fälschlicherweise einen Michelin-Stern und wurde daraufhin von Gästen förmlich überrannt; der ‚Segen‘ hielt nur eine Woche an (Foto: Google Street View)
Verwechselung: Der Imbiss „Bouche à Oreille“ erhielt fälschlicherweise einen Michelin-Stern und wurde daraufhin von Gästen förmlich überrannt; der ‚Segen‘ hielt nur eine Woche an (Foto: Google Street View)

Auch in einem Weltkonzern wie Michelin kocht man gelegentlich nur mit Wasser. Eine Verwechselung trug jetzt einem kleinen Imbiss in dem französischen Ort Bourges einen Stern des „Guide Michelin“ ein. Die Auszeichnung hätte eigentlich Sternekoch Aymeric Dreux haben sollen. Dessen Restaurant heißt zufällig genau wie der Imbiss in Bourges: „Bouche à Oreille“ („Mundpropaganda“). Außerdem liegt es in der Straße Route de la Chapelle, genau wie der Imbiss, allerdings 180 Kilometer nördlich von Bourges in Boutervilliers nahe Paris. Aufgefallen war die Verwechselung auf der Internetseite des Michelin-Restaurantführers, nachdem quasi über Nacht der Besucheransturm auf den kleinen Imbiss einsetzte, wo es ein Menü bereits für 12,50 Euro gibt. Michelin korrigierte den Fehler dann nach einer Woche. ab

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *