Zusätzliche „Terra-Force-R“-Größen ab März verfügbar

Dienstag, 14. Februar 2017 | 0 Kommentare
 
Der Mitas-Enduroreifen „Terra Force-R“ ist für 90 Prozent Straßen- und zehn Prozent Geländeeinsatz ausgelegt
Der Mitas-Enduroreifen „Terra Force-R“ ist für 90 Prozent Straßen- und zehn Prozent Geländeeinsatz ausgelegt

Wie zuvor angekündigt, erweitert Mitas – Teil der Trelleborg-Gruppe – jetzt seine Lieferpalette des für Reiseenduros gedachten Motorradreifens „Terra Force-R“. Im März sollen zu den drei bisher schon erhältlichen Größen 110/80 R19 59V TL für das Vorderrad sowie 140/80 R17 69V TL und 150/70 R17 69V TL für das Hinterrad nun noch insgesamt fünf zusätzliche Dimensionen auf den Markt kommen: 100/90-19 57H TL, 90/90-21 54H TL und 90/90-21 54V TL für vorne sowie 120/90-17 64H TL und 130/80-17 65H TL für hinten. „Durch Erweiterung der Reifengröße 90/90-21 auf den Geschwindigkeitsindex V (240 km/h) bekommen wir ein perfektes Set für die Kombination des 90/90-21 54V am Vorderrad und des 150/70 R17 69V am Hinterrad”, sagt Ksenija Bitenc, bei Mitas Geschäftsführerin für Motorradreifen und Schläuche. Der für 90 Prozent Straßen- und zehn Prozent Geländeeinsatz ausgelegte „Terra Force-R“ sei das Flaggschiffprodukt der Marke im Zweiradreifensegment, denn er biete Spitzentechnologien, die das „Ergebnis betriebsinterner Forschung und Entwicklung sind“ und dem Reifen exzellente Haftung, eine optimal ausgewogene Reifenabnutzung sowie maximales Vertrauen auf der Straße oder im Gelände verliehen, heißt es. cm

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *