Beitrag Fullsize Banner NRZ

China-Reifenhersteller Zhongce Rubber etabliert Deutschland-Niederlassung

,

Mit der Zhongce Rubber Group Co. Ltd. lässt sich einer der führenden chinesischen Reifenproduzenten in Frankfurt am Main nieder. Die Ansiedlung der Deutschland-Niederlassung des Unternehmens wurde durch die FrankfurtRheinMain GmbH International Marketing of the Region (FRM GmbH), die Hessen Trade & Invest GmbH (HTAI) sowie die Wirtschaftsförderung der Stadt Frankfurt begleitet. Von der Main-Metropole aus will Zhongce Rubber seine europäischen Kunden mit Pkw- und Lkw-Reifen sowie industriellen und landwirtschaftlichen Vollgummireifen beliefern. „Es freut mich sehr, dass sich die Zhongce Rubber Group Co. Ltd. am Wirtschaftsstandort Frankfurt niederlässt. Das ist ein deutlicher Beleg dafür, welche Anziehungskraft unsere Stadt auf internationale Investoren hat“, meint der FRM-Aufsichtsratsvorsitzender Peter Feldmann, der zugleich Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt ist. „Es ist ein großer Erfolg, dass es allen Beteiligten gemeinsam gelungen ist, sich im Wettbewerb um die Ansiedlung von Zhongce Rubber Group Co. Ltd. durchzusetzen. Die enge Abstimmung aller beteiligten Institutionen trug wesentlich zu diesem Ansiedlungserfolg bei. So bekam das Unternehmen zu jedem Zeitpunkt die optimale Unterstützung“, ergänzt HTAI-Geschäftsführer Dr. Rainer Waldschmidt. cm

Die Zhongce Rubber Group Co. Ltd wurde 1958 in Hangzhong (China) gegründet, gilt heute als größter Reifenhersteller im Reich der Mitte und zählt mit den zuletzt von seinen global mehr als 30.000 Mitarbeitern erwirtschafteten 5,5 Milliarden US-Dollar (knapp 5,2 Milliarden Euro) zu den zehn umsatzstärksten Reifenherstellern weltweit. In Frankfurt sollen in einem ersten Schritt zunächst fünf bis acht neue Arbeitsplätze entstehen. „Wir sind sehr stolz, dass wir die Zhongce Rubber Group Co. Ltd von den Standortvorteilen unserer Region überzeugen konnten. Das ist ein weiterer Beleg für die Kompetenzen des Automobilstandortes FrankfurtRheinMain. Wir sind Deutschlands zentralster Automobilstandort und haben großartige Kompetenzen im Bereich Automobilzulieferung. Mit dieser Ansiedlung baut die Region ihre führende Rolle als Standort asiatischer Automobilhersteller weiter aus“, so FRM-Geschäftsführer Eric Menges. Die Region FrankfurtRheinMain gehöre zu den Automobilstandorten mit einer langen Tradition. Mit Opel produziert seit 1899 einer der ältesten deutschen Automobilhersteller in Rüsselsheim, und in Hanau (heute Goodyear Dunlop) eröffnete 1893 die erste Reifenfabrik auf dem europäischen Kontinent. Aktuell habe die Region mehrere Schwerpunkte der Automobilbranche.

Sie werde also nicht von einem Großkonzern dominiert, heißt es weiter. Dies ermögliche Kooperationen unabhängig von der Lieferkette und erleichtere Unternehmen den Zugang zu Partnern und Kunden. „Weltweit operierende Unternehmen finden in FrankfurtRheinMain die ideale Plattform für ihre Aktivitäten in Europa, Asien und den USA. Die europäische Zeitzone ermöglicht eine problemlose Zusammenarbeit mit der ganzen Welt. Die Flugverbindungen am internationalen Flughafen Frankfurt ermöglichen es, hochwertige Dienstleistungen, Forschung und Entwicklung sowie Headquarter-Funktionen weltweit anzubieten und von hier aus schnell Tochter- oder Partnerunternehmen zu erreichen“, wirbt FRM für den Standort, der Heimat diverser Unternehmen der Automobilbranche und von Herstellern aus der Kautschuk- und Kunststoffbranche ist. Als Beispiel in diesem Zusammenhang wird nicht zuletzt die Entwicklung und Herstellung von Reifen durch Firmen wie Goodyear Dunlop Tires, Pirelli und Bridgestone angeführt, die mit Ansiedlungen in der Region ebenso vertreten sind wie Nexen Tire, Sava Tires, Kumho Tires, Hankook, Falken Tire, Avon Tyres und Sumitomo Rubber. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.