Virtual-Tuning: Neues Keyvisual-Auto macht Lust auf die Tuning World Bodensee

Mittwoch, 8. Februar 2017 | 0 Kommentare
 
Vom 28. April bis zum 1. Mai läuft die Tuning World Bodensee
Vom 28. April bis zum 1. Mai läuft die Tuning World Bodensee

Aufgemotzt und veredelt – aber nur am Computer – präsentiert sich das neue Fahrzeug-Keyvisual für die 15. Auflage der Tuning World Bodensee vom 28. April bis 1. Mai 2017. Ein orangefarbenes Coupé macht gemeinsam mit Miss Tuning Julia Oemler Lust auf den Messebesuch. Entstanden ist der erfundene Wagen beim Kreativwettbewerb in der „Virtual Car Tuning“-Szene. Aus mehr als 100 eingereichten Ideen wurde das Siegermotiv ausgewählt.

Drei Ungarn haben das Fantasie-Coupé in unzähligen Stunden vor dem PC kreiert. Jakus Tamás alias „Jakusa“ lieferte die Designarbeiten. Der 36-Jährige zeichnet seit 2005 Fahrzeuge und betreibt selbst eine Webseite im Bereich Virtual Car Tuning. „Jakusa“ hat Glasdesign studiert, arbeitet als Lehrer, Motorrad-Designer und Customizer. Der Zweite im Bunde ist Gábor Farkas (31). IT-Spezialist „Phareck“, so sein Spitzname, hat die erstellte Skizze verfeinert und plastisch gemacht. Zum Künstlertrio gehört zudem Tamas Bogar (34). Er liebt Autos, verdient als 3DArchitektur-Designer seine Brötchen. Der Ungar war für das Finishing verantwortlich.

Er gestaltete unter anderem den Lack, die Spiegel, das Interieur und den Hintergrund des virtuellen Coupés. Der schnittige Zweitürer ist auf Basis eines fünftürigen Kompaktwagens entstanden. Die virtuellen Autotuner „schraubten“ insgesamt rund 70 Stunden am Bildschirm. Frei von jeglichen Beschränkungen montierten und verfremdeten sie jedes einzelne Teil. Mit mächtig Tiefgang, riesigen Alurädern und einem markanten Bodykit zieht der Bolide die Blicke auf sich. cs

Weitere Informationen unter: www.tuningworld.de

Schlagwörter: ,

Kategorie: Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *