500 neue Jobs bei Conti – in dessen indischem F&E-Zentrum Bengaluru

Dienstag, 7. Februar 2017 | 0 Kommentare
 

Indischen Medienberichten zufolge will Continental sein vor nicht allzu langer Zeit erst ausgebautes Forschungs und Entwicklungszentrum in der Stadt Bangalore, deren offizieller Name seit 2014 Bengaluru ist, personell weiter aufstocken. Demnach sind Neueinstellungen von rund 500 Ingenieuren geplant, wodurch sich die Zahl der vor Ort tätigen Entwickler auf 2.500 erhöhen würde. Im sogenannten Technical Center India (TCI) des Konzerns wird an Lösungen dessen Automotive-Sparte gearbeitet, wobei die Aufstockung der Mitarbeiterzahl offenbar im Zusammenhang mit dem Thema autonomes Fahren steht, wie sich gegenüber dem Deccan Herald gemachten Aussagen von Vorstandsmitglied Helmut Matschi entnehmen lässt. cm

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *