Strukturen im Maxxis-Motorradreifenvertrieb geändert

Montag, 6. Februar 2017 | 0 Kommentare
 
Das neue Maxxis-Vertriebsteam in Sachen Motorradreifen besteht aus Lothar Heddram, Danny Peters und Martin Krohn (v.l.n.r.)
Das neue Maxxis-Vertriebsteam in Sachen Motorradreifen besteht aus Lothar Heddram, Danny Peters und Martin Krohn (v.l.n.r.)

Die Marke Maxxis des taiwanesischen Reifenhersteller Cheng Shin will sich innerhalb ihrer Produktpalette zukünftig unter anderem stärker auf den Bereich Motorrad konzentrieren und richtet dementsprechend ihre Vertriebsstrategie in Deutschland teilweise neu aus. Vor dem Hintergrund, dass man sich insbesondere im sportlichen Bereich gut aufgestellt sieht, soll das Team um Lothar Heddram, Danny Peters und Martin Krohn neue Vertriebswege erschließen und Kunden hinzugewinnen. Flankiert wird dies durch eine Expansion samt Lagererweiterungen, denn mit erhöhten Kapazitäten werden eine bessere Verfügbarkeit und ein Mehr an Service verbunden. In den Segmenten Motocross und Enduro, Diagonal Touring, Chopper/Cruiser, Weißwand oder Sport bzw. bei Sporttouringradialreifen sieht Maxxis jedenfalls noch einiges an Verkaufspotenzial, wobei Ziel des neuen Vertriebsteams sei, hierbei zugleich Cross-Selling-Möglichkeiten aus anderen Produktbereichen wie beispielsweise bei Kunden von Pkw-Reifen abzuschöpfen. „Das Know-how im Motorradsegment ist hervorragend und wird von Maxxis-Kunden – ob Profi oder Freizeitfahrer – geschätzt. Mit dem neuen Vertriebsteam will Maxxis dafür sorgen, dass in Zukunft mehr Kunden Qualität, Performance und Fahrspaß kennenlernen können, die Maxxis-Reifen bieten“, heißt es vonseiten des Anbieters. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *