Continental setzt auf “Deutsche Technologie” anstatt auf Fußball-Sponsoring

Mittwoch, 1. Februar 2017 | 0 Kommentare
 
Durch Fußball-Sponsoring ist der Bekanntheitsgrad der Marke Continental in Europa gewachsen
Durch Fußball-Sponsoring ist der Bekanntheitsgrad der Marke Continental in Europa gewachsen

Der Reifenhersteller Continental hat 21 Jahre lang die sechs weltweit beliebtesten Fußball-Events FIFA WM 2006, 2010 und 2014, UEFA EURO 2008, 2012 und 2016 sowie von 1995 bis 2000 auch die UEFA Champions League als offizieller Sponsor/ Reifen-Partner begleitet. „Wir sind sehr froh über den langjährigen positiven Beitrag unseres Engagements im Sponsoring von Profi-Fußball-Events. Damit konnten wir uns von vielen Wettbewerbern, die Ende der 90er Jahre vorwiegend im Motorsport engagiert waren, auf sympathische Weise unterscheiden und den Bekanntheitsgrad in unseren wichtigsten europäischen Märkten nachhaltig steigern“, erklärte Nikolai Setzer, Mitglied im Vorstand der Continental AG, verantwortlich für den Konzerneinkauf und Leiter der Division Reifen. Weiter sagt er: „Wir haben mit dem Abschluss der UEFA EURO 2016 unsere gesteckten Markenbekanntheitsgradziele mit der Kommunikationsplattform Fußball erreicht. Das erreichte Bekanntheitsniveau ermöglicht es uns nun, strategisch mit unserer Reifenmarke in Europa den nächsten logischen Schritt zu gehen“, so Setzer weiter.

Die neue Zielpositionierung setze auf die jahrzehntelange Fokussierung des Unternehmens auf Sicherheit durch kürzeste Bremswege auf und sei langfristig auf die Verknüpfung mit der „Vision Zero“ ausgelegt, dem Straßenverkehr ohne Tote, Verletzte und Unfälle. Zusammen mit der Continental Division Chassis & Safety „wollen wir den Beitrag von modernen Assistenzsystemen wie beispielsweise ESC, AEB und Motorrad-ABS in Verbindung mit Reifen zu mehr Verkehrssicherheit, so wie wir ihn tagtäglich weiter entwickeln, auch aufzeigen“, erklärte Setzer.

Vor diesem Hintergrund liege es nahe, dass die neue Marketing-Kampagne das Motto „Mobilität weiterentwickelt mit Deutscher Technologie“ trägt. „Wir sind überzeugt davon, dass diese Zielpositionierung für Continental eine zwangsläufige ist, denn kein anderer Reifenhersteller oder Automobilzulieferer weltweit verfügt über eine vergleichbare Kombination aus Reifen-Technologie-Expertise und Automotive-Kompetenz“, so Setzer. Entsprechend stehe die Marke Continental heute für maximale Sicherheit im Straßenverkehr und diese Positionierung solle in Zukunft noch weiter verstärkt werden. Setzer weiter: „Ab sofort wird Deutsche Expertise in Sachen Reifen- und Fahrzeugtechnologie nicht nur im Mittelpunkt unserer täglichen Entwicklungs-, sondern auch unserer Marketing- und Kommunikationsaktivitäten stehen.“ cs

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *