Sachen gibt’s – Rad ab? Nicht ganz: nur ein Reifen

, ,

Mitte Januar hat die Polizei den regionalen Verkehrsdienst Marburg bei Fahrzeugkontrollen in der Region unterstützt. Schon auf dem Weg zu einer der ersten Kontrollstellen ging den Beamten ein erster Sünder ins Netz, als ihnen ein vor ihnen fahrendes Auto durch eine leichte Schieflage und insbesondere durch laute, schleifende und klopfende Geräusche auffiel. Die Ursache dessen war nach Anhalten des Fahrzeuges schnell klar, denn der Wagen fuhr auf nur drei bereiften Rädern und einer „nackten“ Felge. „Ich weiß, ich will gerade in die Werkstatt“, soll der Fahrer den Beamten geantwortet haben, nachdem diese ihn auf den Zustand seines Autos bzw. den vorne links am Wagen fehlenden Reifen ansprach. Darauf, dass sie ihm angesichts der davon ausgehenden Verkehrsgefährdung die Weiterfahrt untersagten, soll er zunächst mit Unverständnis reagiert und erst nach einiger Diskussion einen Abschleppdienst bestellt haben. Um eine Anzeige wird der Mann nach den Worten der Polizei freilich trotzdem nicht herumkommen. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.