Alcar stockt Beteiligung an Alcar Slowakia auf 100 Prozent auf

Donnerstag, 26. Januar 2017 | 0 Kommentare
 
Pavol Flasik ist Geschäftsführer der Alcar Slowakia
Pavol Flasik ist Geschäftsführer der Alcar Slowakia

Alcar hat mit Wirkung zum 19. Januar 2017 ihre Beteiligung an der Alcar Slovakia von 51 Prozent um weitere 49 Prozent, bisher von der LF Group als Minderheitsgesellschafter gehalten, auf nunmehr 100 Prozent aufgestockt. Mit der vollständigen Übernahme setze Alcar ein strategisch wichtiges Zeichen im slowakischen Markt, um die vorhandenen Potenziale noch besser zu nutzen, heißt es in entsprechender Mitteilung. Die Alcar-Gruppe könne somit auf die immer schnelleren Produktlebenszyklen sowie auf Marktschwankungen flexibler reagieren.

Dazu Pavol Flasik, Geschäftsführer: „Die aktuelle Marktsituation ist im Hinblick auf einen spürbaren Anstieg des Neuwagenumsatzes von über zwölf Prozent sehr erfreulich. Die Wintersaison 2016/17 war für die überwiegende Mehrheit unserer Kunden erfolgreich, was vor allem zu einer Absatzsteigerung bei Aluminiumrädern beigetragen hat – all das vor dem Hintergrund unserer langjährigen Branchenerfahrung, einem umfangreichen Produkt- und Serviceangebot rund um das Thema Rad, Reifen und Sensoren sowie unserer Leidenschaft der Beste zu sein.“

Alcar habe seit der Markterschließung 2014 mit einer eigenen Vertriebsgesellschaft in der Slowakei ihre starke Position als europäischer Marktführer für Stahl- und Aluminiumräder im Nachrüstmarkt gefestigt. Der weitere Ausbau neuer E-Commerce-Lösungen beim Verkauf von Rädern, Reifen, RDKS-Sensoren und vor allem Kompletträdern wird im Geschäftsjahr 2017 im besonderen Fokus stehen. cs

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *