Reifen Apel und Kochs EDV-Service entwickeln Software für Runderneuerungsbetriebe

Freitag, 20. Januar 2017 | 0 Kommentare
 
Das neue Betriebssystem RUPPS – die Produktionsplanung und -steuerung für die Runderneuerung – bietet ein weitreichendes Leistungsspektrum für Runderneuerungsbetriebe; es wird zunächst nur im deutschsprachigen Raum vertrieben, wobei eine mehrsprachige Version gegebenenfalls noch entwickelt wird
Das neue Betriebssystem RUPPS – die Produktionsplanung und -steuerung für die Runderneuerung – bietet ein weitreichendes Leistungsspektrum für Runderneuerungsbetriebe; es wird zunächst nur im deutschsprachigen Raum vertrieben, wobei eine mehrsprachige Version gegebenenfalls noch entwickelt wird
Die Runderneuerung von Nutzfahrzeugreifen trägt nicht nur wesentlich zur Schonung der Umwelt bei. Alle Spediteure – sei es im Fern- oder Verteilerverkehr, Busunternehmen und Handwerksunternehmen – profitieren von der Wirtschaftlichkeit dieser Reifen. Die Fertigung hoch spezialisierter Runderneuerungsbetriebe unterliegt einer permanenten Produktionsplanung und Steuerung. Die Daten aller Fertigungsschritte vom Eingang der Karkasse bis zur Auslieferung des fertigen Reifens müssen erfasst, überwacht und gesteuert werden, um den gesetzlichen Anforderungen Rechnung zu tragen. Die Daten der Beschaffung der für die Fertigung notwendigen Rohstoffe und deren Lagerhaltung fließen dabei unmittelbar in die Fertigungssteuerung ein. Um all diese Aufgaben transparent und effizient durchführen zu können, bedarf es des Einsatzes eines stabilen Softwaresystems, das auch mit dem Warenwirtschaftssystem korrespondiert. Die langjährigen Erfahrungen sowohl im Bereich der Runderneuerung als auch im Bereich IT haben Udo Lossau, Geschäftsführer der Reifen Apel GmbH, Korbach, veranlasst, eine auf die Belange dieser speziellen Fertigung ausgerichteter Software entwickeln zu lassen.

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: EDV & Online, Runderneuerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *