Umzug von Tyresure in größere Räumlichkeiten

Dienstag, 17. Januar 2017 | 0 Kommentare
 
 
 

Das auf Reifendruckkontrollsysteme (RDKS) spezialisierte britische Unternehmen Tyresure Limited, das seit 2008 entsprechende Lösungen in ganz Europa vertreibt, hat einen neuen größeren Standort bezogen. Durch die positive Geschäftsentwicklung gerade in der jüngeren Vergangenheit, die nicht zuletzt getrieben wird durch die vom Gesetzgeber vorgeschriebene Ausstattung aller seit November 2014 neu zugelassener Fahrzeuge der Klasse M1 mit RDKS, sei es am bisherigen Firmensitz zu eng geworden. Um die eigenen Kunden auch in Zukunft effektiv mit einem breiten Spektrum an RDKS-Produkten bedienen zu können, hat Tyresure in größere, frisch renovierte Räumlichkeiten in Whetstone (Leicestershire/Großbritannien) investiert. Dort soll nicht nur mehr Lagerfläche zu Verfügung stehen, sondern zugleich große und moderne Büros, um im Zuge des geplanten weiteren Unternehmenswachstums genügend Reserven für eine personelle Aufstockung bereitzuhalten. Darüber hinaus ist geplant, vor Ort auch Schulungen bzw. Trainings in Sachen RDKS anzubieten. Entsprechende Kurse für den sicheren Umgang von Werkstätten mit solchen Systemen sind bereits in Planung bzw. entsprechende Vorbereitungen dazu nahezu abgeschlossen. „Unser neuer Standort ist ein wichtiges Investment, der unsere Geschäftsentwicklung in den kommenden Jahren besser unterstützt und uns wertvolle neue Ressourcen bietet rund um sie Sicherstellung der Anforderungen unserer europäischen Distributionspartner“, ist Tyresure-Gründer Ian Smith überzeugt. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *