Bei Conti in Gifhorn läuft Schwefelsäure aus

Montag, 16. Januar 2017 | 0 Kommentare
 
Schwefelsäure trat bei Continental Teves in Gifhorn aus
Schwefelsäure trat bei Continental Teves in Gifhorn aus

Zwischen drei- und viertausend Liter 35-prozentige Schwefelsäure sind am Sonnabend (14. Januar) auf dem Gelände von Continental Teves AG in Gifhorn aus einem Tank ausgelaufen.  Dadurch, dass Mitarbeiter und Feuerwehr schnell eingreifen konnten, ist verhindert worden, dass die Säure in die Umwelt gelangte. Die Schwefelsäure wird zur Veredelung bei der Produktion von Hauptbremszylindern im Werk eingesetzt. Dies berichten verschiedene Medien. Die Säure ist mit Spezialpumpen aufgenommen worden. Es bestand keine Gefahr für die Mitarbeiter. cs

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *