Polizei stoppt Lkw-Fahrer ohne Räder an der Hinterachse

Die Polizei Emlichheim hat jüngst einen niederländischen Lkw aus dem Verkehr gezogen. An dem Dreiachser hatte sich die hintere linke Zwillingsbereifung gelöst. Der Fahrer fuhr aber unbeirrt weiter. Die Polizei wurde von einem anderen Autofahrer alamiert, weil dieser Angst hatte, dass der Lkw umkippen könnte. Der 33-jährige Fahrer aus Utrecht gab bei der Polizei an, durchaus zu wissen, dass sich die Zwillingsreifen gelöst haben. Er habe sie an den Straßenrand gerollt und sei dann weitergefahren. Der Lkw hatte im hinteren Bereich nur noch eine Bodenfreiheit von maximal 15 bis 20 Zentimetern, heißt es bei der Polizei. Die Beamten untersagten dem Mann die Weiterfahrt und leiteten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. cs

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.