Beitrag Fullsize Banner NRZ

Tatneft verkauft Anteile an russischer Synthesekautschukfabrik

Der russische Petrochemiekonzern Tatneft, dem auch die Reifenfabrik Nizhnekamskshina gehört, verkauft seine Anteile am Synthesekautschukproduzenten Nizhnekamskneftekhim an seinen Partner und Mehrheitseigentümer des Unternehmens TAIF mit Sitz in Nizhnekamsk. Die Transaktion habe einen Wert von 525 Millionen Dollar, heißt es dazu in Medienberichten. Die dort produzierten Synthesekautschuke werde unter anderem auch in der Reifenproduktion genutzt. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.