Beitrag Fullsize Banner NRZ

AWM Hanse übernimmt Counteract-Vertrieb für die DACH-Region

, , ,

Mit Wirkung zum 1. Januar 2017 übernimmt die in Hamburg ansässige AWM Hanse AG für Counteract die Vertriebsgeschäfte in der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz). Hinter dem norddeutschen Unternehmen steht Andreas Wilmsmeier als Vorstand. In der Branche ist er kein Unbekannter, bekleidete er bei dem Internetreifenhändler Delticom zuvor doch die Position als Key-Account-Manager Truck and Commercial Tires EU. Die kanadische Firma Counteract wiederum ist seit rund 15 Jahren im Markt etabliert mit ihren gleichnamigen Auswuchtperlen für viele Fahrzeugarten von Nfz über Motorräder bis hin zu Offroad-/Quad-/ATV-Anwendungen, aber auch mit dem unter der Bezeichnung „Stud Brush“ angebotenen Radbolzenreiniger.

„Im ersten Schritt planen wir, das Vertriebsnetz für Deutschland, Österreich und die Schweiz neu zu strukturieren. Dabei werde ich die Vertriebsgeschäfte persönlich betreuen“, erklärt Wilmsmeier, dass in der Zukunft ein weiterer Ausbau des Vertriebsnetzes – auch über die Kooperation mit Gebietspartnern – durchaus vorgesehen ist. Aktive AWM-Handelspartner seien jetzt bereits das Team Grassau für Deutschlands Norden oder Daniel Nyfeler von der Best Parts GmbH für die Schweiz. Länder wie unter anderem Russland, Serbien und Slowenien werden demnach ebenfalls schon bedient. „Die hohe Qualität der Counteract-Auswuchtperlen hat sich als Spitzenprodukt einen Namen gemacht und wird von vielen Geschäftspartnern seit Jahren geschätzt. Nun wollen wir weitere Kunden überzeugen, mit uns gemeinsam die Marke Counteract noch stärker zu machen“, so Wilmsmeier.

Eigenen Worten zufolge stehen für ihn bei alldem die Bedürfnisse der Kundschaft, ein reger Austausch auf Augenhöhe und die intensive Zusammenarbeit mit seinen Marktpartnern im Vordergrund. Über einen Onlineshop (www.counteract-shop.de) können zwar sowohl die Auswuchtperlen als auch das aus einem einzelnen eloxierten Aluminiumstück hergestellte Werkzeug „Stud Brush“ bestellt werden. Doch beim AWM-Team legt man nicht zuletzt großen Wert darauf, persönlich erreichbar für die Kunden zu sein: Es kann daher per E-Mail an verkauf@counteract-deutschland.de oder unter der Telefonnummer +49/(0)40/88230984 kontaktiert werden. „Kunden können mit AWM auf einen zuverlässigen Partner mit gewachsenem Know-how im Reifengeschäft bauen“, verspricht Andreas Wilmsmeier. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.