Beitrag Fullsize Banner NRZ

Trockeneismikropartikel für die Reinigung von Vulkanisationsformen

,

Cold Jet mit Hauptsitz in den USA und Gesellschaften in Kanada, Mexiko, Dänemark, Deutschland, Polen, Belgien, Spanien, Japan und China sowie einem weltweiten Netzwerk von Vertragspartnern beschreibt sich selbst als Weltmarktführer in der Trockeneisreinigung bzw. hinsichtlich Trockeneisproduktionssystemen und der Oberflächenvorbereitung. Zu den Kunden des Unternehmens gehört demnach auch die Reifenindustrie zumal die Technologie des Anbieters den Herstellern ermögliche, den Reinigungsprozess der Vulkanisationsformen ihrer Reifen „besser und effizienter zu kontrollieren“. Grundlage dessen sei die Verwendung von Mikropartikeln, dank denen eine bessere, schnellere, sichere, leisere, nicht abrasive, effizientere Reinigung bei gleichzeitig weniger Trockeneis- und Luftverbrauch möglich sei.

Durch die Verkleinerung der Größe handelsüblichen Trockeneises in sogenannte Trockeneispartikel werde in Kombination mit Cold Jets „Sure Flow Technology“ sichergestellt, dass mehr Mikropartikel zeitgleich auf die Oberfläche auftreffen und schwer zu erreichende Bereiche reinigen, heißt es. Mit herkömmlichen Drei-Millimeter-Pellets ist das nicht möglich, sagt das Unternehmen. Die eigene Technologie hingegen erlaube eine Formenreinigung im eingebauten Zustand ohne aufwendige Demontage und vorheriges Abkühlen, wobei das nicht abrasive Medium aus recyceltem Kohlendioxid die Formen in keiner Weise beschädige sowie verbunden somit die Formenlebensdauer verlängere und die Produktivität steigere, lauten weitere Versprechen des Anbieters. Seine Trockeneissystemlösung soll sich zudem sehr einfach in bestehende Produktionsumgebungen integrieren lassen.

Cold Jet verspricht, dass die Trockeneismikropartikel des Unternehmens selbst solche Bereiche reinigen, wo traditionelle Drei-Millimeter-Pellets gar nicht erst hingelangen bzw. herkömmliche Methoden scheitern

Cold Jet verspricht, dass die Trockeneismikropartikel des Unternehmens selbst solche Bereiche reinigen, wo traditionelle Drei-Millimeter-Pellets gar nicht erst hingelangen bzw. herkömmliche Methoden scheitern

„Sicherheit ist einer der Gründe, warum Reifenhersteller ihren gegenwärtigen Reinigungsablauf überprüfen und auf das Cold-Jet-System umsteigen und dieses gegenüber bestehenden Alternativen bevorzugen“, meint Ahmet Erdogan, Global Key-Account-Manager für die Reifenindustrie. „Eine schnellere Reinigung mit geringerem Lärm ist eines der Argumente bei der Entscheidung für die Trockeneisreinigung von Reifenformen mit Cold Jet. Reifenhersteller müssen dafür sorgen, dass der sichererste, wirtschaftlichste Prozess mit der geringsten Stillstandszeit in ihrer Produktion erreicht ist und diesen kontrollieren“, ergänzt er. Seine diesbezüglichen Lösungen wird das Unternehmen auf der kommenden Tire Technology Expo vom 14. bis zum 16. Februar 2017 in Hannover präsentieren. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.