Algerischer Energiekonzern will in Reifenfertigung investieren – Partner

Der algerische Energiekonzern Sonatrach kündigt Investitionen im Reifenbereich an. Wie es dazu in lokalen Medien heißt, wolle der staatliche Monopolist im Mineralölbereich künftig auch Reifen produzieren; von jährlich fünf Millionen Tonnen Reifen spricht Vizepräsident Akli Remini in diesem Zusammenhang. Weitere Details zur Investition nannte Sonatrach indes nicht, außer dass der Konzern über die Investition seine sogenannten Down-Stream-Aktivitäten erweitern wolle, es geht also unter anderem um die Verwendung von selbst produzierten Rohstoffen. Für das Projekt Reifenproduktion wolle Sonatrach allerdings noch „mit ausländischen Partner“ verhandeln. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.