Pirelli-Vorfreude auf nächste Saison der Ferrari Challenge

, ,

Vergangenes Wochenende war Saisonfinale der Ferrari Challenge, wobei die sogenannten „World Finals“ in Daytona (USA) die europäischen und nordamerikanischen Zweige dieser Serie ebenso zusammenbringen wie den asiatisch-pazifischen Ableger. Kein Wunder also, dass Pirelli als seit 1993 fungierender Ausrüster der Ferrari Challenge eigenen Angaben zufolge dieses Jahr in Summe nicht weniger als 15.000 Rennreifen für die fast 700 dort startenden Fahrzeuge bereitgestellt hat. Allein zur Endrunde habe man beinahe 5.400 Stück nach Daytona mitgebracht, heißt es. Doch schon fürs kommende Jahr peilt der Hersteller neue Rekorde hinsichtlich seiner Zusammenarbeit mit der Serie an. „Pirelli und Ferrari teilen denselben Wettbewerbsgeist, der durch das einzigartige Flair italienischer Ingenieurskunst noch weiter befeuert wird“, freut sich Pirelli-Motorsportdirektor Paul Hembery auf die nächste Saison. Bei dem Reifenhersteller empfindet man es jedenfalls als ein Privileg, die Rennwagen Ferraris anfangen bei der Formel 1 bis hin eben zur Ferrari Challenge ausrüsten zu dürfen. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.