AutoZum 2017: Feintuning für die Pole-Position

Donnerstag, 17. November 2016 | 0 Kommentare
 
Auf der AutoZum werden auch viele Reifenhersteller dabei sein
Auf der AutoZum werden auch viele Reifenhersteller dabei sein

Die Vorbereitungen laufen wie geschmiert. Zwei Monate vor dem Start steht letztes Feintuning am Programm für die „AutoZum 2017“an , die vom 18. bis 21. Januar 2017 im Messezentrum Salzburg in Pole-Position geht.

Der Veranstalter Reed Exhibitions erwartet rund 300 Aussteller. Die Sonderschau ReifenForum werde zum zweiten Mal veranstaltet. Sie sei Kontaktforum der österreichischen Reifenindustrie und Austragungsort des Österreichischen Reifentages. Im integrierten Vortragsbereich würden laufend aktuelle Produktinformationen rund um das Thema Reifen geboten. Dieses Kompetenz-Zentrum sei in enger Zusammenarbeit und Kooperation mit dem Verband der Reifenspezialisten Österreichs (VRÖ) entwickelt worden. Angekündigt haben sich etwa Pirelli, Hankook, Nokian, Apollo Vredestein, Kumho, Yokohama, Michelin, Reifen Bruckmüller, Reifen John und Reifen Straub. Eine komplette Übersicht über alle teilnehmenden Firmen gibt es stets aktuell im Online-Ausstellerkatalog auf http://www.autozum.at/katalog/#.

Erstmals wird auf der Messe der Fachkongress „Vernetzte Mobilität“ stattfinden. Am Donnerstag, 19. Januar, werde über Chancen, Risiken und markenübergreifende Daten-Vermarktungsansätze gesprochen. Der Kongress richte sich an Unternehmer und Entscheider aus Automobilhandel und Reparaturbetrieben, Versicherungen, Leasingunternehmen, Automobilimporteure, Fuhrparkmanager, Mobilitätsdienstleister und Teilehändler. Zusätzlich gibt es eine Sonderschau „Vernetzte Mobilität.“ cs

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *