Positiver Jahresabschluss für den deutschen Pkw-Markt erwartet

Dienstag, 15. November 2016 | 0 Kommentare
 
 
 
Der deutsche Automobilmarkt hat sich nach einem starken ersten Halbjahr im dritten Quartal erwartungsgemäß einerseits schwächer entwickelt mit einem Rückgang der Pkw-Neuzulasssungen um etwa 120.000 Einheiten bzw. 12,7 Prozent gegenüber dem vorangegangenen Dreimonatszeitraum, stellt das Center für Automobilmanagement (CAMA) der Universität Duisburg-Essen einerseits fest. Andererseits entsprächen die von Juli bis September in Summe 822.000 Fahrzeuge, die neu auf bundesdeutsche Straßen gekommen sind, einem 4,2-prozentigen Plus, wird dennoch ein insgesamt positives Fazit gegenüber denselben drei Monaten 2015 gezogen. Dabei soll die gewerbliche Nachfrage, auf die demnach 526.000 Fahrzeugen entfielen, nur um 0,8 Prozent zugelegt haben – die aus dem privaten Bereich, dem 296.000 Einheiten zugerechnet werden, jedoch um 11,1 Prozent. „Das Wachstum im dritten Quartal 2016 wurde damit hauptsächlich durch die private Nachfrage getrieben“, so das CAMA, wo man davon ausgeht, dass sich der deutsche Automobilmarkt im vierten Quartal weiterhin positiv entwickeln und auf 824.000 neue Pkw (plus 3,3 Prozent) ansteigen wird. Ingesamt würde dies mit Blick aufs Gesamtjahr etwa 3,3 Millionen neu zugelassenen Pkw entsprechen bzw. einem Plus von 5,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. cm

Schlagwörter: , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte lösen Sie folgende Aufgabe: *