Kumho Tire zurück in den schwarzen Zahlen, aber …

Kumho Tire hat im dritten Quartal des laufenden Jahres wieder einen operativen Gewinn erzielen können. Wie der südkoreanische Reifenhersteller in einer Börsenmitteilung schreibt, lag er bei 9,46 Milliarden Won (7,5 Millionen Euro); im Vorjahresquartal hatte das Unternehmen noch einen operativen Verlust über 6,04 Milliarden Won (4,8 Millionen Euro) hinnehmen müssen. Gegenüber dem zweiten Quartal brach der operative Gewinn hingegen um über 78 Prozent ein. Gleichzeitig ging der konsolidierte Quartalsumsatz allerdings um ein Prozent auf jetzt 710,1 Milliarden Won (561,4 Millionen Euro) leicht zurück. Gegenüber dem zweiten Quartal hingegen fiel der Umsatz um 4,7 Prozent. Unterdessen konnte Kumho Tire seinen Nettoverlust aus dem Vorjahresquartal – das waren 55,4 Milliarden Won – auf nun 32 Milliarden Won (25,3 Millionen Euro) nahezu halbieren. Für das laufende Jahr musste Kumho Tire indes einen Nettoverlust von 54,9 Milliarden Won (43,4 Millionen Euro) ausweisen; in den ersten neun Monaten des Vorjahres waren dies ‚nur’ 33 Milliarden Won. Der Umsatz lag in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres mit 2,16 Billionen Won (1,71 Milliarden Euro) 4,4 Prozent unter dem desselben Vorjahreszeitraums. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.