Ein Blick in die Zukunft des autonomen Fahrens

Freitag, 11. November 2016 | 0 Kommentare
 
Sie warfen gemeinsam einen Blick in die Zukunft des autonomen Fahrens: Dr. Frank Walloch (Continental), Dr. Christian Ballarin (Daimler AG), Christian Stiebling, Gerd Wächter (beide Top Service Team KG), Nikolai Setzer und Dr. Marko Multhaupt, (Continental)
Sie warfen gemeinsam einen Blick in die Zukunft des autonomen Fahrens: Dr. Frank Walloch (Continental), Dr. Christian Ballarin (Daimler AG), Christian Stiebling, Gerd Wächter (beide Top Service Team KG), Nikolai Setzer und Dr. Marko Multhaupt, (Continental)

Wie sieht der Truck der Zukunft aus? Wie wird sich Platooning – das In-Reihe-Fahren bei geringerem Abstand – auf die Sicherheit, die Schonung von Ressourcen und die Arbeitsbedingungen von Fahrern auswirken? Dies waren Themen auf dem ersten „Mobilitäts Forum“. Zu diesem hatten die Top Service Team KG – Verbund unabhängiger Reifenhändler – und Continental nach Hannover geladen.

Rund 60 Teilnehmer kamen, um sich im Dialog den Herausforderungen der kommenden Jahrzehnte zu stellen. Verschiedene Redner sprachen etwa über die künftigen Trends im Geschäftsfeld Nutzfahrzeuge und wie sich Continental darauf vorbereitet. Es gab Einblicke wie sich die Anforderungen und Bedingungen für die Fahrer durch das autonome Fahren verändern werden und es wurde darüber gesprochen, wie wichtig die Komponente Reifen zur Realisierung von Einsparpotenzialen am Fahrzeug ist. Christian Stiebling, Beiratsvorsitzender der Top Service Team KG betont: „Dieses Forum hat gezeigt, dass Reifen eine entscheidende Schnittstelle auf dem Weg in die mobile Zukunft sind.“ cs

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *