Bridgestone plant Guayule-Fabrik in den USA – langfristig

Freitag, 4. November 2016 | 0 Kommentare
 
Bridgestone setzt in Bezug auf Alternativrohstoffe auf die Wüstenplanze Guayule und plant die Errichtung einer Verarbeitungsfabrik in den USA
Bridgestone setzt in Bezug auf Alternativrohstoffe auf die Wüstenplanze Guayule und plant die Errichtung einer Verarbeitungsfabrik in den USA

Bei der Suche nach Alternativrohstoffen plant Bridgestone offenbar die Errichtung einer industriell betriebenen Produktionsstätte für Naturkautschuk auf Guayule-Basis in Yuma (Arizona/USA). Während entsprechende Testeinrichtungen bereits seit gut zwei Jahren in Betrieb sind, soll die Anlage in Yuma aber erst „bis Ende der 2020er in Betrieb“ gehen, so ein Mitarbeiter des japanischen Reifenherstellers. Außerdem würde das Unternehmen dort dann auch Guayule anbauen wollen. Bridgestone plant rund 30 Prozent seines Naturkautschukbedarfs – derzeit zu 100 Prozent auf Basis des Kautschukbaums Hevea brasiliensis – durch Alternativrohstoffe zu ersetzen. ab

 

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte lösen Sie folgende Aufgabe: *