Entscheidung zu Hankooks Lkw-Reifenfabrik in Ungarn fällt bald

Mittwoch, 2. November 2016 | 0 Kommentare
 
Hankook Tire will bald schon seine neunte Reifenfabrik bauen, einer der möglichen Standorte ist auch neben der Fabrik in Ungarn, wo der Herteller bereits seit 2007 Pkw-Reifen fertigt; dann würde dort aber wohl eine Lkw-Reifenproduktion entstehen, hieß es dazu vonseiten des Herstellers nun noch einmal
Hankook Tire will bald schon seine neunte Reifenfabrik bauen, einer der möglichen Standorte ist auch neben der Fabrik in Ungarn, wo der Herteller bereits seit 2007 Pkw-Reifen fertigt; dann würde dort aber wohl eine Lkw-Reifenproduktion entstehen, hieß es dazu vonseiten des Herstellers nun noch einmal

In diesem Jahr produziert Hankook in seinen sieben Fabriken weltweit rund 103 Millionen Reifen. Während im Laufe der kommenden Wochen die achte Fabrik im US-amerikanischen Clarksville im Bundesstaat Tennessee ans Netz gehen soll – der Produktionsstart ist für Anfang des kommenden Jahres vorgesehen –, planen die Verantwortlichen des koreanischen Reifenkonzerns bereits den Bau einer weiteren, dann neunten Reifenfabrik. Gegenüber der NEUE REIFENZEITUNG betonte nun Seung-Bin Lim, Vice President und verantwortlich für globales Marketing, der Hersteller habe fünf mögliche Standorte bzw. Regionen für die Errichtung einer weiteren Reifenfabrik auf der Shortlist. Dazu gehört ganz offensichtlich auch Ungarn, wo Hankook bereits seit 2007 ansässig ist und aktuell mit einer Jahresproduktion von 18 Millionen Pkw-Reifen unter Volllast fertigt. Unternehmensvertreter hatten in der jüngsten Vergangenheit immer wieder betont, Ungarn würde sich gerade auch für eine europäische Lkw-Reifenproduktion empfehlen; zuletzt wurden solche möglichen Pläne anlässlich der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover diskutiert. Lim betonte nun, man dürfe durchaus erwarten, dass es in Bälde eine Entscheidung zu einer möglichen Lkw-Reifenfabrik in Ungarn gibt, nannte indes aber keine weiteren Details. Wie der Hersteller anlässlich der feierlichen Eröffnung des Hankook Technodomes in Südkorea im Oktober mitteilte, wolle man bis 2020 die Kapazitäten auf 135 Millionen Reifen ausbauen. Neben Ungarn stehen weitere Länder bzw. Regionen auf der Shortlist für mögliche neue Produktionsstandorte, namentlich: Mexiko, Brasilien, Russland und der Mittlere Osten. Gleichzeitig plane Hankook aber auch den Ausbau der bestehenden Fabrik in Südkorea, China und Indonesien, hieß es dazu. ab

 

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte lösen Sie folgende Aufgabe: *