Gettygo-Bullis zurück vom ADAC Trentino Classic

,

Die Oldtimerausfahrt ADAC Trentino Classic ist ein fester Termin im Kalender von Freunden klassischer Fahrzeuge, und dieses Jahr war Gettygo mit gleich drei originalen VW-T1-Bussen aus seiner Sammlung mit dabei. Mehr noch: Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der B2B-Plattform hatte man im Vorfeld der Veranstaltung eine Verlosung gestartet, bei der Constantin Niederhofer von der Pneuhage-Niederlassung in Kempten als dessen Gewinner bei dem Event mit dabei sein konnte. Aufgrund des mitunter weit fortgeschrittenen Alters der teilnehmenden Fahrzeuge spielte Geschwindigkeit bei den insgesamt 490 Kilometern verteilt auf einen Prolog und drei Tagestouren eine untergeordnete Rolle. Das Hauptziel der Etappen durch die Dolomiten hieß ankommen, was bei Fahrzeugen, die schon einige Jahrzehnte hinter sich haben, jedoch nicht immer selbstverständlich ist. Und so erreichte der Gettygo-Konvoi am ersten Tag mit zwei Fahrzeugen das Ziel, am zweiten und dritten dann allerdings jeweils in kompletter Mannschaftsstärke.

Auf der Strecke und bei der Abschlussparade wurde den bunten Gettygo-Bussen im Teilnehmerfeld Unternehmensangaben zufolge viel Sympathie entgegengebracht, und in der Wertung – heißt es weiter – seien sie ebenfalls erfolgreich gewesen. Bei der Preisverleihung holte das Team des B2B-Portals mit dem Hochdachgroßraumwagen demnach den zweiten Platz beim sogenannten Autostadt-Pokal für das Durchfahren aller von den Organisatoren vorgegebener Check-Points und das Lösen bestimmter Aufgaben. „Wir haben ein Herz für VW T1, und wir haben bei dieser Veranstaltung einmal mehr festgestellt, dass viele Menschen diese Begeisterung mit uns teilen. Darum möchten wir auch in Zukunft unsere Bullis der Öffentlichkeit präsentieren und weiter zugänglich machen. Daher freuen wir uns, dass wir im Rahmen unseres Gewinnspiels einem Kunden dieses unvergessliche Erlebnis ermöglichen konnten“, sagt Gettygo-Geschäftsführer Steffen Fritz. „Die nächste Chance, einen Original-T1-Bus zu steuern, ist bereits in Planung“, verrät er. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.