H&R würzt den Fiat 124 Spider nach

Montag, 24. Oktober 2016 | 0 Kommentare
 
H&R Spezialfedern bietet etliche Komponenten für den neuen Fiat 124 Spider
H&R Spezialfedern bietet etliche Komponenten für den neuen Fiat 124 Spider

Der neue Fiat 124 Spider kommt gut an, bietet jede Menge Fahrspaß. Und das schon mit dem Basismodell, dass sich mit dem 140 PS starken 1,4-Liter-Turbobenziner schon recht agil bewegen lässt. Das leichte Cabrio trifft wie seine kultigen Vorgänger ganz den Geschmack der Fiat-Fans – vor allem in der Abarth-Version mit 170 PS. „Erst Recht, wenn das werksseitig auf Sport abgestimmte Fahrwerksmenü mit H&R-Komponenten nachgewürzt wird“, heißt es dazu in einer Mitteilung von H&R Spezialfedern. Ab sofort beinhalte das „Rezeptbuch“ der Lennestädter für den flotten Italiener daher Sportfedern, ein Gewindefahrwerk sowie „Trak-Plus“-Spurverbreiterungen. „Die in typischer H&R-Manier ‚abgeschmeckten’ Sportfedern harmonieren perfekt mit den Seriendämpfern und verlagern den Schwerpunkt des Sportcoupés im Vergleich zur Serie circa 30 Millimeter in Richtung Asphalt. Diese optisch überzeugende Individualisierung setzt hinter den kernigen Auftritt des Spiders ein lautes Ausrufungszeichen. Noch eine Stufe schärfer fährt das handliche Fiat-Cabriolet mit dem von H&R entwickelten Gewindefahrwerk vor. Mit diesem lässt sich das Auto stufenlos auf die gewünschte Sportposition trimmen. Bis zu 60 Millimeter tiefer als beim Serienmodell tauchen die optionalen 17-Zoll-Sporträder dann in die Radkästen ein – mit einem spürbaren Plus an Querdynamik. Beide Komponentengruppen bewirken ein äußerst dynamisches Einlenkverhalten und eine verringerte Seitenneigung – was besonders zur Freude des Fahrers beiträgt, wenn es mit Schwung um die Kurven geht.“ ab

 

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *