Brabus überarbeitet GLS-Spitzenmodell – 23-Zöller

Freitag, 21. Oktober 2016 | 0 Kommentare
 
Urgewalt auf 23 Zoll: Brabus hat das Spitzenmodell der neuen GLS-Klasse von Mercedes-Benz – den GLS 63 4Matic – zum Brabus 850 XL umgebaut
Urgewalt auf 23 Zoll: Brabus hat das Spitzenmodell der neuen GLS-Klasse von Mercedes-Benz – den GLS 63 4Matic – zum Brabus 850 XL umgebaut

Manche mögen es extra groß und superstark: Deshalb hat sich Brabus nun des Spitzenmodells der neuen GLS-Klasse von Mercedes-Benz angenommen, des GLS 63 4Matic. Herzstück des Brabus 850 XL ist ein auf sechs Liter Hubraum erweiterter Achtzylinder-Biturbo-Hubraummotor. 850 PS und ein maximales Drehmoment von 1.450 Nm katapultieren den exklusiven SUV in nur 4,2 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h; die Höchstgeschwindigkeit wird aus Rücksicht auf die Reifen elektronisch auf 300 km/h begrenzt. Übertragen wird diese Urgewalt durch Brabus-Monoblock-Schmiederäder vom Typ Platinum Edition in der Größe 11Jx23. „Dank modernster Fertigungstechnologie bieten diese Räder eine perfekte Kombination aus Leichtbau und höchster Festigkeit“, so der Bottroper Fahrzeugveredler. Die passenden Hochleistungsreifen für den SUV steuern die Brabus-Technologiepartner Continental, Pirelli und Yokohama bei; rundum können Reifen bis zur Dimension 295/35 R23 auf dem Brabus 850 XL gefahren werden. ab

 

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *