Old-/Youngtimer bieten dem Reifenhandel Chancen, meint Delticom

, , ,

Da Youngtimer im Trend lägen und damit auch die Nachfrage nach passenden Reifen bzw. Ersatzteilen für sie steige, bieten sich nach Meinung des Internethändlers Delticom AG auch Reifenhändlern und Werkstätten Chancen in diesem Marktsegment.

Daher verwundert nicht, dass das Unternehmen diesbezüglich nicht nur auf sein Produktangebot für Endverbraucher unter www.mein-oldtimer-reifen.de hinweist, sondern seine B2B-Kunden auch auf das für sie auf seiner Autoreifenonline (ARO) genannten Plattform bereitgehaltene Portfolio. „Selbst solche Betriebe, die nicht auf das Geschäft mit Old- oder Youngtimern spezialisiert sind, können sich die wachsende Zielgruppe der Kultautofans erschließen“, meint schließlich Andreas Faulstich, Leiter B2B bei Delticom. Da aber niemand alle erdenklichen historischen Reifenmodelle und -dimensionen vorhalten könne, komme hier die B2B-Plattform unter www.autoreifenonline.de ins Spiel, die Online- und Offlinehandel – wie Faulstich einmal mehr den partnerschaftlichen Ansatz der ARO-Plattform für den Handel betont – „effektiv und gewinnbringend für beide Seiten miteinander verbindet“.

Autoreifenonline soll jedenfalls ein großes Sortiment an historischen Reifenmodellen und -größen bieten können, wie sie viele namhafte Hersteller in ihrem Programm haben. Beispielhaft genannt werden in diesem Zusammenhang Vredestein mit seinem „Sprint Classic“ oder Maxxis-Reifen des Typs „MA 1“. Exklusiv im Delticom-Händlershop finden gewerbliche Kunden zudem das Modell „Classic 001“ des im Hause des taiwanesischen Herstellers Nankang produzierten Labels Retro, wobei dieser Oldtimerreifen auch als Weißwandausführung angeboten und als stark in Sachen Preis-Leistungs-Verhältnis beschrieben wird. Die Suche nach dem passenden Reifen kann bei ARO demnach über die Größe oder das Pkw-Modell erfolgen, wobei Delticom dank eigener Lagerhaltung nicht nur eine hohe Verfügbarkeit verspricht, sondern resultierend daraus zugleich ein hohes Maß an Flexibilität für die Händlerkunden.

Denn die Lieferung erfolge schnell, sei ab dem ersten Reifen versandkostenfrei und wer Beratung benötige, könne sich telefonisch oder per Mail an Delticoms Team für B2B-Services wenden. Dabei wird nicht zuletzt auf „günstige Einkaufspreise“ für die Partner hingewiesen, aufgrund denen sich „attraktive Margen“ realisieren ließen. „Wir wollen Händlern und Werkstätten ermöglichen, ihre Endkundenreichweite zu erhöhen. Der Vertrieb von historischen Reifenmodellen ist dafür eine ausgezeichnete Möglichkeit. Noch weiter verbessern lässt sie sich dadurch, sich kostenlos als Montagepartner bei Autoreifenonline zu registrieren. So bekommen die Betriebe potenziell die Gelegenheit, von jedem Onlinekauf in einem unserer Endkundenshops zu profitieren“, so Faulstich weiter. „Denn über die Montage hinaus lassen sich weitere Serviceangebote im Hof- oder Ladengeschäft anschließen und so das Geschäft erweitern“, ist er überzeugt. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.